Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg-Algerier Majdoub Chani aus der Haft entlassen
Lokales 30.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Luxemburg-Algerier Majdoub Chani aus der Haft entlassen

Ein Unterstützerkomitee demonstriert im Juni 2015 vor der Chamber für die Freilassung von Majdoub Chani.

Luxemburg-Algerier Majdoub Chani aus der Haft entlassen

Ein Unterstützerkomitee demonstriert im Juni 2015 vor der Chamber für die Freilassung von Majdoub Chani.
Fotos: Lex Kleren/Archiv
Lokales 30.10.2019 Aus unserem online-Archiv

Luxemburg-Algerier Majdoub Chani aus der Haft entlassen

Der algerisch-luxemburgische Geschäftsmann verbüßte wegen Bestechung eine lange Haftstrafe. Nun ist Chani aus dem Gefängnis in Algerien entlassen worden.

(jt) - Nach zehn Jahren im Gefängnis ist Majdoub Chani wieder ein freier Mann. Der algerisch-luxemburgische Geschäftsmann sei nach Luxemburg zurückgekehrt, berichtet die Website RTL.lu am Mittwochabend. Chani war wegen schwerer Korruptionsvorwürfe seit 2009 in Algerien inhaftiert. 2015 wurde der damals 63-Jährige zu einer langen Haftstrafe verurteilt.

Chani war mehr als 25 Jahre lang als Finanzberater und Treuhänder in Luxemburg tätig. Im September 2009 wurde der Geschäftsmann wegen Bestechungsvorwürfen in Zusammenhang mit einem milliardenschweren Autobahnbau in Algier verhaftet. Chani behauptete, er sei vor seiner Verhaftung drei Wochen lang vom algerischen Geheimdienst festgehalten, misshandelt und zu einem Geständnis gezwungen worden. 


Der Fall Majdoub Chani
Majdoub Chani saß zehn Jahre in Algerien in Haft. Jetzt ist er frei und zurück in Luxemburg. Die Hintergründe.

Immer wieder versuchte der Finanzberater, mit langen und lebensbedrohlichen Hungerstreiks auf die unmenschlichen Haftbedingungen in Algerien aufmerksam zu machen. 2015 forderte ein Unterstützerkomitee, angeführt von Ehefrau Margy Chani-Pesch, bei einer Protestaktion vor der Chamber öffentlich seine Freilassung.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema