Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxair-Prozess: Darum die Bewährungsstrafe für den Piloten
Lokales 29.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Luxair-Prozess: Darum die Bewährungsstrafe für den Piloten

Der verurteilte Pilot Claude Poeckes vor der Urteilsverkündung.

Luxair-Prozess: Darum die Bewährungsstrafe für den Piloten

Der verurteilte Pilot Claude Poeckes vor der Urteilsverkündung.
Foto: Serge Waldbillig
Lokales 29.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Luxair-Prozess: Darum die Bewährungsstrafe für den Piloten

Nicht unumstritten ist das Urteil im Prozess um den Absturz einer Luxair-Fokker. Insbesondere die Bewährungsstrafe für den Piloten wurde von den Angehörigen der Opfer heftig kritisiert. Lesen Sie jetzt in der Urteilsbegründung, warum vier Beschuldigte zu Bewährungsstrafen verurteilt und drei weitere freigesprochen worden.

Nicht unumstritten ist das Urteil im Prozess um den Absturz einer Luxair-Fokker. Insbesondere die Bewährungsstrafe für den Piloten wurde von den Angehörigen der Opfer heftig kritisiert.

Im Wortlaut verfügt das Gericht folgendes: "Au vu de l’absence d’antécédents judiciaires et du repentir paraissant sincère, le tribunal estime que le prévenu P1n’est pas indigne de la clémence du tribunal et accorde en conséquence au prévenu le bénéfice du sursis à l’exécution de la totalité de la peine privative de liberté à prononcer à sa charge."

Demnach wurde dem Piloten ein mildes Urteil zugestanden, weil er  nicht vorbestraft war und das Gericht seine Reuebekundungen als glaubwürdig einstuft.

In der Urteilsbegründung befasst sich das Gericht zudem im Detail mit der Schuldfrage, der Verkettung, die zu dem Unglück mit 20 Toten führte und der Rolle, die jeder einzelne Angeklagte spielte.

Hier geht’s zur Urteilsbegründung zum Nachlesen


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Urteil im Mammut-Verfahren „Luxair-Prozess“ liegt vor. Weil auch die Anwälte am Dienstag noch keine Einsicht in die Urteilsbegründung hatten, konnten sie am Dienstag auch noch nicht auf ihre weiteren Schritte in diesem Dossier eingehen.