Wählen Sie Ihre Nachrichten​

LSAP: geballte "Wirtschaftskompetenz"
Lokales 01.10.2013 Aus unserem online-Archiv

LSAP: geballte "Wirtschaftskompetenz"

Das sozialistische Kompetenzteam um Spitzenkandidat Etienne Schneider

LSAP: geballte "Wirtschaftskompetenz"

Das sozialistische Kompetenzteam um Spitzenkandidat Etienne Schneider
Foto: Joelle Merges
Lokales 01.10.2013 Aus unserem online-Archiv

LSAP: geballte "Wirtschaftskompetenz"

Die Sozialisten wollen sich in den kommenden Jahren für die Diversifizierung und Regionalisierung des Wirtschaftsstandorts Luxemburg einsetzen, hieß es am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

(jm) - Die LSAP sieht sich nicht nur als Verfechter des Sozialstaats, sondern will bei den Wahlen auch mit ihrer "Wirtschaftskompetenz" punkten, die ihre beiden Vertreter Jeannot Krecké und Etienne Schneider in den vergangenen neun Jahren als Wirtschaftsminister an den Tag gelegt hätten, hieß es am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

Diversifizierung, das heißt Ausbau der Nischen Logistik, ITC, Bio- und Gesundheitstechnologien, die man neben einem starken Finanzplatz weiter entwickeln müsse.

Regionalisierung, das heißt weg von der Konzentration auf den Standort Hauptstadt, hin in den Süden oder den hohen Norden, um auch dort der überproportional hohen Arbeitslosigkeit Herr zu werden.

In den Nischen Kultur und Landwirtschaft sehen die Sozialisten übrigens noch Potenzial, um Jobs für gering qualifizierte Arbeitnehmer zu schaffen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dossier: Alles rund um die Wahl
Am 20. Oktober haben die Luxemburger gewählt. In diesem ständig aktualisierten Dossier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Wahl.