Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lösung für Radweg von Bettemburg nach Luxemburg in Sicht
Lokales 19.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Lösung für Radweg von Bettemburg nach Luxemburg in Sicht

Die Trasse, die heute als Baustellenzugang zur CFL-Strecke zwischen Bettemburg und Luxemburg dient, könnte in Zukunft als Radweg genutzt werden.

Lösung für Radweg von Bettemburg nach Luxemburg in Sicht

Die Trasse, die heute als Baustellenzugang zur CFL-Strecke zwischen Bettemburg und Luxemburg dient, könnte in Zukunft als Radweg genutzt werden.
Foto: Chris Karaba
Lokales 19.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

Lösung für Radweg von Bettemburg nach Luxemburg in Sicht

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Entlang der neuen Zugstrecke von Bettemburg nach Luxemburg ist ein Radweg geplant. Doch muss noch Jahre auf ihn gewartet werden. Nun bietet sich eine Lösung für eine schnellere Inbetriebnahme an.

Während die Arbeiten an der neuen Zugstrecke zwischen Bettemburg und Luxemburg voranschreiten, soll die Zurücklegung dieser Strecke in Zukunft auch für Radfahrer attraktiver werden. Geplant ist in Nähe der neuen Gleise, die zum großen Teil längs der Autobahn A3 gelegt werden, auch ein neuer Radweg. Allerdings stehen die Umweltimpaktprüfungen für diesen Radweg noch aus. 

Wie Mobilitätsminister François Bausch (Dei Gréng) dem „Luxemburger Wort“ erklärte, sei man dabei, eine pragmatische Lösung zu finden, die es erlauben würde, schneller voranzukommen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schnelltram nach Foetz für 2028 geplant
Geht es nach Mobilitätsminister François Bausch, soll 2028, spätestens 2029, die erste Schnelltram von der Hauptstadt Richtung Süden fahren. Das ist aber nicht das einzige Projekt für den Süden.
Lokales, Tram, François BAUSCH, schnelle Tram, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort