Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lieben Sie Jesus Christus?
Lokales 01.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Ökumenischer Abschluss des Reformationsjubiläums

Lieben Sie Jesus Christus?

Ein Zeichen der Einheit setzten Erzbischof Jean-Claude Hollerich und Pastor Hans-Martin Heins gestern in der Kathedrale.
Ökumenischer Abschluss des Reformationsjubiläums

Lieben Sie Jesus Christus?

Ein Zeichen der Einheit setzten Erzbischof Jean-Claude Hollerich und Pastor Hans-Martin Heins gestern in der Kathedrale.
Foto: Chris Karaba
Lokales 01.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Ökumenischer Abschluss des Reformationsjubiläums

Lieben Sie Jesus Christus?

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
Zum Abschluss des Jubiläums zu 500 Jahren Reformation fand gestern ein ökumenischer Gottesdienst in der Kathedrale von Luxemburg statt, an dem auch Großherzog Henri teilnahm.

(AC) - Zum Abschluss und als Höhepunkt der Veranstaltungsreihe “Reformation – Luxemburg 2017” hatten die evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Luxemburg, die protestantisch-reformierte Kirche von Luxemburg und die katholische Kirche Christen aller Konfessionen am Reformationstag zu einem ökumenischen Gottesdienst in der Kathedrale von Luxemburg eingeladen. Bei der gestrigen Feier, an der neben anderen Gästen, Großherzog Henri und der Nuntius in Luxemburg, Mgr. Augustine Kasujja, teilnahmen, hielten sowohl Pastor Hans-Martin Heins, evangelische Gemeinde deutscher Sprache in Luxemburg, als auch Erzbischof Jean-Claude Hollerich Predigten.

Dieser ökumenische Gottesdienst stand für einen Anstoß zur Erneuerung der Kirchen heute, auch in Luxemburg, und für ein Zeichen der Einheit im Glauben. So betonte Pastor Heins  in seiner Predigt: "Ohne die Liebe, die Christus uns gibt, hat jeder Erneuerungsversuch keinen Wert. Ohne die Liebe Jesu Christi in der Mitte unseres kirchlichen Lebens sind unsere Kirchen tot und überflüssig, aber mit seiner Liebe sind sie das Wichtigste auf der Welt."

Erzbischof Hollerich sprach sich ebenfalls für eine Erneuerung aus, betonte, dass die Kirchen in weiten Teilen zu einer gemeinsamen Sprache gefunden haben und unterstrich, dass ein gemeinsamer Weg der Verkündigung notwendig sei. Er meinte weiter, Christus führe uns in das Herz der Welt hinein und Gott habe die Freiheit, jeden Menschen zu lieben, als ob er einzigartig sei.

www.cathol.lu


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vor 50 Jahren wurde die Kirche aus Bonneweg neu geweiht. Um dem zu gedenken hielt Erzbischof Jean-Claude Hollerich am Sonntagmorgen einen Festgottesdienst. Seit 1952 können die Bonneweger hier, nach dem Wiederaufbau der Kirche, wieder ihren Gottesdienst feiern.
Der erste Gottesdienst im Rohbau der wiederaufgebauten Kirche wurde am 1. Juli 1951 gefeiert.
Gedenkmesse in der Kathedrale
Live-Stream: Erzbischof Jean-Claude Hollerich hat alle Gläubigen eingeladen, sich in der Kathedrale von Luxemburg zu versammeln, um für die Verstorbenen und für Frieden zu beten.
"Donner des idéeaux": Erzbischof Jean-Claude Hollerich hielt eine bewegende Predigt bei der Gedenkmesse in der Kathedrale.