Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Liaison de Micheville: Neuer Radar in Belval aufgestellt

Liaison de Micheville: Neuer Radar in Belval aufgestellt

Foto:Gerry Huberty
Lokales 18.10.2017

Liaison de Micheville: Neuer Radar in Belval aufgestellt

Luc EWEN
Luc EWEN
Nun wird auch an der Liaison de Micheville geblitzt. Teuer wird es hier allerdings jetzt noch nicht.

(L.E.) - Nun also doch. An der Liaison de Micheville wurde dieser Tage ein Radargerät aufgestellt. Noch im Februar hatte es von Seiten der Straßenbauverwaltung geheißen, dass es zwar möglich sei hier später solch ein Gerät aufzustellen, das sei aber derzeit nicht geplant. Warum der Meinungswechsel?

"Dies wurde im Frühjahr 2017 beschlossen", so der Sprecher der Verwaltung Ralph Di Marco. Besondere Vorfälle, die diese Entscheidung begünstigt hätten, habe es zwar keine gegeben, aber: "Vielmehr geht es darum, wie schon beim Radar in Hollerich und dem zukünftigen vor dem Kreisverkehr Raemerich zu vermeiden, dass am Ende von Autobahnen Unfälle passieren", so Di Marco.

Der Radar an der Liaison de Micheville ist zwar bereits in Betrieb, aber vorerst nur im Testbetrieb, der voraussichtlich mehrere Wochen dauern soll.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Belval: Nutzung der Liaison Micheville nimmt zu
Vor sechs Monaten eröffnete die Liaison Micheville. Auch wenn es nicht so direkt auffällt, die neue Strecke wird immer mehr genutzt. Im Mai wurden 15 500 Autos pro Werktag gezählt. Im Januar waren es noch 11 000.
Besonders zu den Spitzenstunden ist eine Zunahme im Verkehr zu beobachten.