Wählen Sie Ihre Nachrichten​

LGS-Generalkommissarin im Interview: Als Michèle Meyer an ihre Grenzen stieß
Lokales 3 Min. 27.10.2016
Exklusiv für Abonnenten

LGS-Generalkommissarin im Interview: Als Michèle Meyer an ihre Grenzen stieß

LGS-Generalkommissarin im Interview: Als Michèle Meyer an ihre Grenzen stieß

Foto:Gerry Huberty
Lokales 3 Min. 27.10.2016
Exklusiv für Abonnenten

LGS-Generalkommissarin im Interview: Als Michèle Meyer an ihre Grenzen stieß

Luc EWEN
Luc EWEN
„Pfadfinder sind eine Schule fürs Leben“, sagt die "Commissaire générale" der "Lëtzebuerger Guiden a Scouten".

Interview: Luc Ewen

Nicht nur das neue Schuljahr, sondern auch das „Guiden- a Scouts“- Jahr hat begonnen. Beim größten Luxemburger Pfadfinderverband „Lëtzebuerger Guiden a Scouten“ laufen zudem die Vorbereitungen für ein internationales Sommerlager, wie es das Land erst zweimal gesehen hat. Grund genug einmal bei der Generalkommissarin Michèle Meyer den Puls zu fühlen und nachzufragen, was Pfadfindern eigentlich bedeutet.

Michèle Meyer, was für ein Erlebnis hat Sie am meisten in Ihrer Pfadfinderkarriere geprägt? ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Scoutismus in Luxemburg: „Scout ze sinn, dat ass dat schéinste Gléck“
Schon Tick, Trick und Track gehörten dazu – den „Fähnlein Fieselschweif“ sei Dank. Weltweit zählt die Bewegung fast 50 Millionen Mitglieder; allein in Luxemburg gibt es mehrere Tausend. Der Scoutismus ist 100 Jahre nach seiner Gründung beliebt wie eh und je. Warum? Ein Blick auf die Pfadfinder in Luxemburg.
Pfadfinderlager Sabanqar: Hafenstadt mit 600 Piraten
Am  Sonntag hatte das Pfadfinderlager Sabanqar der „Lëtzebuerger Guiden a Scouten“ (LGS) seine Pforten für Besucher geöffnet. Im Rahmen der „Campkiermes“ konnten diese in die Welt der Piraten eintauchen.
Auf den Spuren von Odysseus
Die Rangers und Rovers der „Lëtzebuerger Guiden a Scouten“ haben viel vorzuweisen. Eine echte "Odyssee" haben sie mit ihren vielen Fahrten und Projekten hinter sich. Chefscout Großherzog Jean ließ es sich nicht nehmen, bei der Präsentation dabei zu sein.
UK'an: Luxemburger Pfadfinder in England
Seit 1998 findet alle fünf Jahre ein nationales Lager der CaraPio im Ausland statt. Nach der Schweiz, Slovenien und Portugal ist 2013 England an der Reihe. Hier geht es zu den Fotos.
"Wie geht's weiter, Herr Juncker?"
Die Szenerie hätte jedes Keltenherz höher schlagen lassen. Im originalgetreu nachgebauten Keltenhaus auf Neuhäusgen traf sich Premierminister Jean-Claude Juncker am Freitagabend mit den „Lëtzebuerger Guiden a Scouten“ zu einem Rundtischgespräch. In diesem räumlichen Rahmen aus längst vergangenen Zeiten beschäftigte man sich gedanklich mit einer ungewissen Zukunft.
Premierminister Jean-Claude Juncker und „Commissaire général“ der LGS, Roy Grotz (links im Bild), sorgten gleich zu Beginn der Gesprächsrunde mit ein paar witzigen Pointen für gute Stimmung im Keltenhaus.