Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Letzte Ehre für ertrunkenen Rapper
Lokales 18 05.07.2018

Letzte Ehre für ertrunkenen Rapper

Am Mittwochabend versammelten sich rund 300 Menschen zu einer Marche blanche in Esch/Alzette, um dem 27-jährigen Puto G die letzte Ehre zu erweisen.

Am Mittwochabend versammelten sich rund 300 Menschen zu einer Marche blanche in Esch/Alzette, um dem 27-Jährigen die letzte Ehre zu erweisen. Viele der Besucher hatten weiße Luftballons mitgebracht, zündeten Kerzen an und legten Blumen vor der Brill-Schule nieder.

Der Tote war als Rapper Puto G in der Szene bekannt und hatte zudem in einem portugiesischen Kinofilm mitgespielt. Er war eng mit der kapverdianischen Gemeinschaft in Luxemburg vernetzt. Seine sterblichen Überreste wurden Anfang der Woche nach Portugal überführt, wo seine Familie wohnt. 

Regelmäßig in Remerschen

Knapp eine Woche nach dem tragischen Badeunfall im Baggerweiher von Remerschen hat die Polizei die Ermittlungen eingestellt. Es seien „keine Hypothesen aufgetaucht, die einen Unfall ausschließen lassen“, heißt es am Donnerstag von der Staatsanwaltschaft. Der Leiche des 27 Jahre alten Mannes war noch am Samstagabend eine Blutprobe entnommen worden.


Junger Mann ertrinkt in Baggerweiher
Am Baggerweiher in Remerschen ist am Samstag ein junger Mann ertrunken. Seine Freunde hatten ihn gegen 16 Uhr als vermisst gemeldet, Taucher fanden seine Leiche gegen 19 Uhr.

Die Staatsanwaltschaft wollte sich am Donnerstag nicht zu der Frage äußern, ob der junge Mann Alkohol zu sich genommen hatte, bevor er ertrunken ist. Bei dem Opfer handelt es sich um einen Kapverdianer, der seit einigen Jahren im belgischen Athus wohnt. Er arbeitete in Luxemburg, wo er auch größtenteils seine Freizeit verbrachte. Er besuchte den Baggerweiher in Remerschen regelmäßig mit Freunden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema