Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lenningen: Schöffe Wagener tritt zurück
Lokales 11.06.2019

Lenningen: Schöffe Wagener tritt zurück

Lenningen: Schöffe Wagener tritt zurück

Foto: Guy Jallay
Lokales 11.06.2019

Lenningen: Schöffe Wagener tritt zurück

In Lenningen hat der Erste Schöffe Joël Wagener demissioniert. Ob es Komplementarwahlen geben wird, muss der Gemeinderat noch entscheiden.

(asc) - Der Erste Schöffe der Gemeinde Lenningen, Joël Wagener, ist aus dem Gemeinderat zurückgetreten. Dies bestätigte Joël Wagener dieser Zeitung.

Persönliche und gesundheitliche Gründe hätten ihn zu dieser Entscheidung bewogen, so Wagener, der allerdings darauf hinweist, dass Innenministerin Taina Bofferding seine Demission bis dato noch nicht angenommen habe.

Erst nachdem dies erfolgt sei, müsse der Gemeinderat entscheiden, ob er mit nur zehn Mitgliedern weiterarbeiten möchte oder ob Komplementarwahlen abgehalten werden müssen.

Nach den Kommunalwahlen von Oktober 2017 war es im Lenninger Gemeinderat zu einer ungewöhnlichen Konstellation gekommen. Keiner der drei Bestgewählten hatte nämlich ein Mandat im Schöffenrat erhalten.

Stattdessen bildeten der langjährige Bürgermeister Arnold Rippinger zusammen mit Joël Wagener und Marc Thill den Schöffenrat. Rippinger hatte bei dem Urnengang nur den fünften Platz hinter Daniel Hoffmann, Daniel Gillen, Josiane Bellot und Robert Back belegt. Hinter ihm wurden Joël Wagener Sechstbester und Marc Thill Siebtgewählter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mosel: Vier Gemeinden offen für Mega-Fusion
Eine Großgemeinde von knapp 4000 oder mit Remich sogar 7200 Einwohnern könnte an der Mosel entstehen. Dafür müssten aber handfeste Vorteile für die Bürger herauskommen, mahnen die Schöffenräte.