Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leichenfund nach Brand in Esch/Alzette: Es war ein Brudermord
Lokales 12.01.2015 Aus unserem online-Archiv

Leichenfund nach Brand in Esch/Alzette: Es war ein Brudermord

Gegen 1 Uhr in der Nacht zum 20. Dezember hatte ein Nachbar die Feuerwehr alarmiert.

Leichenfund nach Brand in Esch/Alzette: Es war ein Brudermord

Gegen 1 Uhr in der Nacht zum 20. Dezember hatte ein Nachbar die Feuerwehr alarmiert.
Foto: Chris Karaba
Lokales 12.01.2015 Aus unserem online-Archiv

Leichenfund nach Brand in Esch/Alzette: Es war ein Brudermord

Im Zusammenhang mit dem Leichenfund und der Brandstiftung Ende Dezember in Esch/Alzette hat die Kriminalpolizei am Wochenende einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um den jüngeren Bruder des Opfers. Der Mann hat ein umfassendes Geständnis abgelegt.

(str/jsf) - Im Zusammenhang mit dem Leichenfund und der Brandstiftung Ende Dezember in Esch/Alzette hat die Kriminalpolizei am Wochenende einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um den jüngeren Bruder des Opfers. Der Mann hat ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Sehr schnell war die Polizei dem 25-Jährigen auf die Spur gekommen. Als er versuchte, sich ins Ausland abzusetzen, schlugen die Ermittler zu. Im Verhör legte er ein umfassendes Geständnis ab: Es war eine vorsätzliche Tat.

Am Montagmorgen wurde der Mann dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Inhaftierung des mutmaßlichen Mörders an.

In der Nacht vom 19. auf den 20. Dezember war die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus an der Ecke der Place de Stalingrad und Rue du Viaduc gerufen worden. Es brannte in einer Wohnung im dritten Stock. Nachdem die Einsatzkräfte das Feuer gelöscht hatten, entdeckten sie eine Leiche. Bei dem Toten handelte es sich um einen 30-jährigen Mann.

Am Tatort war schnell ersichtlich geworden, dass es sich um eine Brandstiftung handelte. Einen ersten Hinweis hierfür lieferte unter anderem die Tatsache, dass es in der Wohnung zwei Brandherde gab. Die Kripo hatte am vergangenen Mittwoch einen Zeugenaufruf im Zusammenhang mit der Brandstiftung veröffentlicht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Prozess um Brudermord : Die Geschichte von Kain und Abel
Nicht Eifersucht, sondern Geldgier soll das Motiv für den Mord am eigenen Bruder gewesen sein. Für das Verbrechen Ende 2014 an der Place Stalingrad in Esch/Alzette müssen sich ab Mittwochnachmittag zwei Männer vor der Kriminalkammer verantworten.
Von dem Verbrechen im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Escher Place Stalingrad ist von außen nur der wegen der Hitze verschmorte Rollladen zu sehen.
Toter bei Feuer in Esch: Es war Brandstiftung
Der Brand an der Place Stalingrad, bei dem die Leiche eines 30-jährigen Mannes entdeckt worden war, ist kriminellen Ursprungs. Polizei und Staatsanwaltschaft bestätigten am Mittwochvormittag diesbezügliche Ermittlungen.
In der Wohnung im dritten Stockwerk wurde die Leiche eines 30-jährigen Mannes gefunden.