Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leckeres für den Gaumen
Lokales 27 2 Min. 04.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Leckeres für den Gaumen

11 Schüler des "Lycée Technique de Bonnevoie" kochen Gourmet-Gerichte bei "Saint-Paul".

Leckeres für den Gaumen

11 Schüler des "Lycée Technique de Bonnevoie" kochen Gourmet-Gerichte bei "Saint-Paul".
Foto: Anouk Antony
Lokales 27 2 Min. 04.10.2017 Aus unserem online-Archiv

Leckeres für den Gaumen

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
LTB-Schüler kochen, was das Zeug hällt: Die Nachwuchsköche des "Lycée Technique de Bonnevoie" bereiteten am Mittwoch Gourmet-Teller für "Saint-Paul Luxembourg" in Gasperich zu. Den Reportern, Fotografen und anderen Mitarbeitern lief das Wasser im Munde zusammen.

Man nehme hungrige Mitarbeiter des Medienhauses Saint-Paul Luxembourg – dort erscheint auch das Luxemburger Wort-, elf motivierte LTB-Kochschüler, füge eine Prise Talent hinzu und begieße das Ganze mit einer großen Portion Koordination.

Das Resultat ist ein Überraschungsmenu, das die Gaumen der rund 140 Mittagsgäste verwöhnt. Es ist der krönende Abschluss der einwöchigen „Semaine de la Santé et Sécurité“, die ganz unter dem Motto „gesünder Leben“ stand.

Bereits kurz nach 8 Uhr erscheinen Joelle, Vera, Claudia, Dany, Gaston, Ricardo, Bruno, Tiago, Edoe David und José, zusammen mit ihrem Lehrer, Chefkoch Carlo Sauber, am Eingang der Kantine.

Nach einem kurzen Briefing mit den Saint-Paul-Köchen, Gilles Wilbois und Régis Maillot, geht es sofort ans Werk. Die teuren, von den Schüler mitgebrachten Messer kommen jetzt zum Einsatz – es wird geschnippelt, geschlagen und gerührt.

Auf dem Plan stehen verschiedenste Gerichte, von Geflügel und Rindfleisch bis hin zu Fisch und Gemüse-Fajitas. Um das gesunde Menu abzurunden, die Dessertliebhaber aber nicht zu vergessen, werden glutenfreie „Moëlleux au Chocolat“ serviert.

Die Initiative für die geschmackvolle Begegnung zwischen der Bonneweger Gastronomieklasse und der „Groupe Saint-Paul“, geht auf Anouk Antony, Vorsitzende der Personaldelegation, zurück.

„Zusammen mit Pascal Marchesin, Direktor der Personalverwaltung, haben wir entschieden das Lyzeum zu kontaktieren, um ein kulinarisches Projekt auf die Beine zu stellen. Im Juli saßen alle Beteiligten an einem Tisch und haben den Verlaufplan entwickelt“, erklärt Anouk Antony.

Für Carlo Sauber ist es wichtig klarzustellen, dass seine Schüler an der Aufstellung der verschieden Rezepte mit verantwortlich waren. „Diese Nachwuchsköche sind in ihrem dritten Ausbildungsjahr und bereiten ihr Abschlussexamen vor. Sie wurden für das Saint-Paul-Menu schon im Voraus bewertet, da sie die Rezepte für eine ausgewogenen Ernährung vorbereiten und die Nutritivwerte der Gerichte ausrechnen mussten“, betont Chefkoch Sauber.

Im Bonneweger Lyzeum nehmen rund 240 Schüler an einer Kochausbildung teil. Zusätzlich zu den insgesamt zehnwöchigen Schultagen werden die kulinarischen Talente auch in Restaurationsbetrieben im Land weitergebildet.

Neben dem Kochstudium werden auch Metzger, Bäcker und Caterer an dieser Schule ausgebildet. Jährlich bekommen zwischen 25 und 35 Schüler ein Diplom, also rund zwei Kochabschlussklassen.

Das Mittagessen in der Kantine war, den Reaktionen der Mitarbeiter zufolge, ein voller Genuss. Als Hauptgang überzeugte der überbackene Fisch mit Mangosoße. Die „Semaine de la Santé“, die viele, gesundheitsbezogenen Workshops angeboten hat, endet also mit einer gut gefüllten Kantine und zufriedenen Schülern.