Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lebensretter im Ledersessel
Lokales 3 Min. 11.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
112

Lebensretter im Ledersessel

Mindestens sechs Mitarbeiter der Notrufzentrale 112 sind rund um die Uhr im Einsatz.
112

Lebensretter im Ledersessel

Mindestens sechs Mitarbeiter der Notrufzentrale 112 sind rund um die Uhr im Einsatz.
Foto: Chris Karaba
Lokales 3 Min. 11.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
112

Lebensretter im Ledersessel

Über die Rufnummer 112 erhalten Menschen in Not in ganz Europa Hilfe. 720 Mal am Tag klingelt hierzulande in der Zentrale das Telefon. Sonntag, am 11.2, ist der europäische Tag des Notrufs.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Lebensretter im Ledersessel “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rettungsdienste
Die Notrufzentrale ist in die neuen Räumlichkeiten in Gasperich umgezogen. Am Dienstag fand die feierliche Einweihung statt.
Lokales, CGDIS neues Gebäude, centre national de secours, 112,   Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
Reform der Rettungsdienste
Die Reform der Rettungsdienste gerät weiter in Verzug. Bei den Transfermodalitäten von Material und Kasernen durch das künftige Etablissement public legt sich der Staatsrat quer.
Der Staatsrat kritisiert die Übernahmebedingungen von Kasernen und Fuhrpark.
"11.2.": Europäischer Tag des Notrufs
In einer Notsituation bekommen Bürger rund um die Uhr bei der Notrufzentrale in Cloche d'Or schnelle Hilfe. Dort klingelt das Telefon im Minutentakt. Meist liegt aber gar kein Notfall vor.
Bei drei von vier Anrufen, die beim „112“ eingehen, liegt keine Situation vor, die den Einsatz von Ambulanz, Samu oder Feuerwehr erforderlich macht. Oft wollen die Anrufer eine Auskunft. Was jedoch nicht die Mission des 112 ist.