Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leben mit Barrieren: Aus dem Alltag eines Menschen mit Handicap

Leben mit Barrieren: Aus dem Alltag eines Menschen mit Handicap

Leben mit Barrieren: Aus dem Alltag eines Menschen mit Handicap

Leben mit Barrieren: Aus dem Alltag eines Menschen mit Handicap


von Sandra SCHMIT/ 21.02.2020

Baustellen, wie es sie aktuell im hauptstädtischen Bahnhofsviertel gibt, sind für Rollstuhlfahrer oft eine große Herausforderung.Foto: Chris Karaba
Exklusiv für Abonnenten

Im Februar wurde der zweite Aktionsplan für die Umsetzung der Rechte von Menschen mit einem Handicap von der Regierung vorgestellt - und das nicht ohne Grund. Denn Betroffene haben täglich mit Hindernissen zu kämpfen, wie das Beispiel von Raymond Remakel zeigt.

Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Leben mit Barrieren: Aus dem Alltag eines Menschen mit Handicap“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Transportdienst für Menschen mit Behinderung wird zum 1. März nicht nur kostenlos, der Zugang und die Reservierung werden auch neu geregelt.
Die Fahrt mit dem herkömmlichen öffentlichen Transport ist für Menschen mit Behinderung oft unmöglich. Der Adapto-Dienst bietet ihnen eine Alternative.
Ob Standseilbahn oder Tram: Es hat sich einiges getan in Luxemburgs Verkehrsnetz. Deshalb testen Sehbehinderte und Rollstuhlfahrer im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche öffentliche Verkehrsmittel.
Tessy Wies freut sich darüber, dass in der neuen Standseilbahn an einen Gurt zum Befestigen eines Rollstuhles gedacht wurde.