Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Léa Linster verlässt Kayler Pavillon
Lokales 11.02.2019

Léa Linster verlässt Kayler Pavillon

Léa Linster verlässt Kayler Pavillon

Foto: Marc Wilwert
Lokales 11.02.2019

Léa Linster verlässt Kayler Pavillon

Luc EWEN
Luc EWEN
Das Restaurant "Pavillon Madeleine" der renommierten Köchin steht vor dem Aus. Die Gemeinde Kayl und die Pächterin haben sich auf ein vorzeitiges Ende des Pachtvertrages geeinigt.

Der Gastronomiebetrieb im Pavillon im Park "Ouerbett" in Kayl erhält einen neuen Betreiber. Die bisherige Pächterin Léa Linster wird vorzeitig aus dem Mietvertrag aussteigen, das bestätigte die Pressestelle der Gemeinde Kayl dem LW  auf Nachfrage hin.

Léa Linster hatte das Lokal unter dem Namen „Pavillon Madeleine“ betrieben.

Gemeinde wollte Neu-Ausschreibung

Laut Pressesprecher Guy Assa wäre der Pachtvertrag ohnehin zum 1. Juni 2019 ausgelaufen. „Die Zusammenarbeit mit Léa Linster war eine positive Erfahrung“, so Assa, der auch von vielen erfreulichen Rückmeldungen berichtet.


“Ein Ring für Luxemburg“: Designerin aus Trier Elena Villa  & Léa Linster  - Foto : Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Heimat zum Mitnehmen: Der Luxemburg-Ring
Schmuckdesignerin Elena Villa präsentiert ein Schmuckstück, das die Wahrzeichen Luxemburgs im Relief zeigt. Den Luxemburg-Ring.

Allerdings bestätigt Assa vom LW auf zahlreiche Internetkommentare angesprochen auch, dass zuletzt die Erwartungen der Gemeinde – und wohl auch die der Betreiberin selbst, wie er sagt, nicht mehr erfüllt worden seien.

Der Schöffenrat habe jedenfalls beschlossen, nach dem Auslaufen des Vertrages zum 1. Juni 2019 die Pacht neu auszuschreiben um, wie Assa es formuliert: „auch neuen Bewerbern eine Chance zu geben.“  Assa unterstreicht, dass Léa Linster sich bei dieser Neuausschreibung auch hätte erneut bewerben können.

Vorzeitiges Ende des Pachtvertrages

Daraufhin habe Léa Linster der Gemeinde allerdings in einem Gespräch mit dem Schöffenrat mitgeteilt, dass sie nach den Januarferien das Lokal nicht mehr eröffnen werde.

Im Gemeinderat wurde daraufhin eine Konvention verabschiedet, die in beidseitigem Einverständnis den Pachtvertrag vorzeitig zum 31. Januar 2019 hin beendet. Die Gemeinde hofft nun, daß schon im Frühjahr, spätestens aber zum Sommer, wieder ein Gastronomiebetrieb im Pavillon eröffnen kann, so Guy Assa.