Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Laut TNS-Ilres: Umfrage: 70 Prozent der Bürger für die Tram
Laut der TNS-Ilres-Umfrage erfährt das Projekt Tram in der Bevölkerung eine deutliche Zustimmung.

Laut TNS-Ilres: Umfrage: 70 Prozent der Bürger für die Tram

Fotomontage: Serge Waldbillig
Laut der TNS-Ilres-Umfrage erfährt das Projekt Tram in der Bevölkerung eine deutliche Zustimmung.
Lokales 16.05.2014

Laut TNS-Ilres: Umfrage: 70 Prozent der Bürger für die Tram

In einer Umfrage von TNS-Ilres sprachen sich 70 Prozent der befragten Personen für den Bau einer Tram in Luxemburg aus. Dies gab das Meinungsforschungsinstitut am Donnerstag bekannt.

(DL/hip) - In einer Umfrage von TNS-Ilres sprachen sich 70 Prozent der befragten Personen für den Bau einer Tram in Luxemburg aus. Dies teilte das Meinungsforschungsinstitut zusammen mit Luxtram am Donnerstag auf der Frühjahrsmesse mit.

23 Prozent der Befragten finden, dass es sich bei dem Vorhaben um eine eher schlechte Lösung handelt, derweil sieben Prozent angaben, es nicht zu wissen. Insgesamt wurden 1034 Personen befragt, unter ihnen 804 Einwohner aus Luxemburg, aber auch 210 Grenzgänger aus den drei Nachbarländern Deutschland, Belgien und Frankreich.

"Die Umfrage wurde bewusst im November 2013, nach den Parlamentswahlen, durchgeführt. Das Thema Tram sollte nicht in einer Wahlkampagne instrumentalisiert werden," so Charles Margue, Direktor von TNS-Ilres. Obwohl beim Ergebnis der Umfrage kein klares Alter zu erkennen ist, sticht doch eher die jüngere Generation zwischen 16 und 44 Jahren heraus, die dem Großprojekt positiv gegenüber eingestellt ist. Auch bei den ab 54-Jährigen ist die Mehrheit, obwohl häufiger negativ eingestellt, für die Tram.

Ganze 77 Prozent der befragten Grenzgänger sprachen sich in der Umfrage für den Bau der Tram aus. Bei den Menschen, die in Luxemburg wohnhaft sind waren es 68 Prozent. Insgesamt bejahten drei Viertel der Befragten die Frage, ob sie die Straßenbahn nach ihrer Fertigstellung auch wirklich benutzen werden. Die erste Trasse zwischen der "Roud Bréck" und den Ausstellungshallen der Luxexpo soll 2017 betriebsbereit sein.

Positiv werteten die Teilnehmer der Umfrage vor allem die Aspekte in puncto Luftverschmutzung und Reduzierung der CO2-Emmissionen, den einfachen Zugang der Tram für Menschen mit Gehbehinderung, ihre Priorität im Straßenverkehr und damit die Pünktlichkeit sowie den Zeitgewinn. Als äußert negativ empfunden wurden von 72 Prozent der Befragten die lange Bauzeit der Tram. 68 Prozent halten das Projekt für überteuert.

Die Öffentlichkeit wurde auch befragt, ob sie mit der Fertigstellung der Tram häufiger die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen werden. 63 Prozent glauben, dass sie ihr Auto häufiger stehen lassen werden. 31 Prozent der Befragten werden auch in Zukunft wohl kaum auf den öffentlichen Transport umsteigen. Der Rest kann die Situation zum heutigen Zeitpunkt noch nicht richtig einschätzen.