Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Late-Night-Bus" im Süden: TICE-Busse fahren ab Dezember auch nachts
Lokales 2 Min. 26.07.2016

"Late-Night-Bus" im Süden: TICE-Busse fahren ab Dezember auch nachts

Ab dem 9. Dezember werden die TICE-Busse erst nach 3 Uhr nachts "hors service" sein.

"Late-Night-Bus" im Süden: TICE-Busse fahren ab Dezember auch nachts

Ab dem 9. Dezember werden die TICE-Busse erst nach 3 Uhr nachts "hors service" sein.
Foto: Chris Karaba
Lokales 2 Min. 26.07.2016

"Late-Night-Bus" im Süden: TICE-Busse fahren ab Dezember auch nachts

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Ab Dezember werden TICE-Busse freitags und samstags sowie an den Vorabenden von Feiertagen im Stundentakt bis 3 Uhr nachts fahren.

(na) - „Es gibt viel mehr interessante Orte im Süden, als viele denken“, nimmt Henri Hinterscheid, Präsident des TICE-Syndikates vorneweg. Wer dabei nur an ein paar angesagte Restaurants in Belval oder beim 1535° in Differdingen denkt, vergesse die zahlreichen Kulturinstitutionen, die sich in den Minettgemeinden befinden.

Ob die „Rockhal“ in Belval, die „Schungfabrik“ in Tetingen oder das CNA in Düdelingen, Gründe nachts mit dem Bus zu fahren gebe es genügend, so Hinterscheid.

Normale Linien fahren bis 3 Uhr morgens

So dass die Frage nach einem „Late-Night-Bus“ in der Südregion schon seit längerem im Raum stand. Im Rahmen der  Gemeindesyndikate Prosud und TICE wurde sich mit der Problematik beschäftigt.

TICE-Syndikatspräsident Henri Hinterscheid ist sich sicher, dass die Busse auch nachts genügend Passagiere transportieren werden.
TICE-Syndikatspräsident Henri Hinterscheid ist sich sicher, dass die Busse auch nachts genügend Passagiere transportieren werden.
Foto: Guy Jallay

Das Resultat: Ab dem 9. Dezember sollen die TICE-Busse freitags und samstags ihre normale Linien im Stundentakt bis 3 Uhr morgens abfahren. Das gilt auch für Vorabende von Festtagen.

Nicht betroffen sind innerstädtischen Citybuslinien. In letzterem Fall müssten die betroffenen Gemeinden entscheiden ob sie die Busse weiter fahren lassen oder nicht, erklärt Hinterscheid.

„Die Idee ist, dass man bis drei Uhr ausgehen kann und dann noch einen Bus nehmen kann, um sicher heimzufahren“, so Hinterscheid. Da würde ein Bus pro Stunde genügen. „Nach einem Konzert in der ,Rockhal‘ kann ich noch gemütlich etwas trinken und auf den nächsten Bus warten“.

58000 Euo an Mehrkosten für die Gemeinden

Die Kostenfrage konnte kürzlich mit dem Nachhaltigkeitsministerium geklärt werden. Die 
TICE-Busse werden 250 000 Kilometer mehr im Jahr fahren müssen. Trotzdem halten sich die Zusatzkosten mit 58 000 Euro jährlich für die Südgemeinden sehr in Grenzen. „Den Fuhrpark haben wir bereits“, so Hinterscheid, es müssten lediglich zehn neue Busfahrer eingestellt werden.

„Für Esch, und wir zahlen am meisten, bedeutet das lediglich 13 000 Euro mehr im Jahr. Und dafür bekommen wir einen öffentlichen Transport der zwei Mal pro Woche fast rund um die Uhr funktioniert“, freut sich Hinterscheid. Tatsächlich wird die längste Wartezeit zwischen dem letzten Bus nachts und dem ersten am Morgen am Wochenende auf anderthalb Stunden reduziert. Und das 114 Tage im Jahr.

Test fand bereits Sylvester statt

Das Projekt soll nach einer gewissen Zeit evaluiert werden. Doch heute ist sich Henri Hinterscheid bereits sicher, dass die Nachfrage da ist. Es sei bereits an Sylvester 2015 ausprobiert worden „Und, oh Wunder, es sind Leute mitgefahren“, so Hinterscheid.

Studenten und Jugendliche im Allgemeinen seien heute viel eher 
bereit den öffentlichen Transport zu benutzen als vielleicht noch
 vor ein paar Jahren. Außerdem dürften diese Nachtbusse die Attraktivität der Stadtzentren steigern.

„Eigentlich erweitern wir nur unsere Linien, die ja sowieso schon den gesamten Süden abdecken. Wir haben uns die Frage gestellt: Warum um 1 Uhr damit aufhören?“, resümiert er.

Ein Fragezeichen hinter Foetz

Eine Frage bleibt derzeit noch offen. Ob Foetz, ein Ort in dem an Wochenenden auch nachts eine rege Aktivität herrscht, angebunden wird ist noch nicht gewusst. Die Gemeinde Monnerich ist nämlich nicht Mitglied im 
TICE-Syndikat, ist aber an das Busnetz angebunden. Es sei an der Gemeinde zu entscheiden, ob sie die Mehrkosten für die Nachtbusse aufbringen will, oder nicht, so Hinterscheid.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

TICE: Pierre Mellina Kandidat auf Präsidentenposten
Das TICE-Syndikat steht vor einer CSV-Übernahme. Pierre Mellina (CSV) könnte Henri Hinterscheid (LSAP) auf dem Präsidentenstuhl folgen. Damit würde erstmals in der Nachkriegszeit das Syndikat von einem CSV-Vertreter geführt werden.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Lamadeleine / Gemeinde Petange / Pierre Mellina , CSV Foto:Guy Jallay
Ab Freitag: TICE-Busse durch die Nacht
Ab Freitag können Nachteulen an Wochenenden im Süden auf das Auto verzichten. TICE-Busse werden einmal pro Stunde zwischen Mitternacht und vier Uhr morgens fahren.
Visite presse - nouveau trajet de la ligne 12 TICE, Foto Lex Kleren
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.