Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lastwagenkontrolle auf der A6: Schlecht gesichert, kaum sichtbare Gefahrenzettel
Lokales 25.10.2017

Lastwagenkontrolle auf der A6: Schlecht gesichert, kaum sichtbare Gefahrenzettel

Ist die Ladung nicht richtig gesichert, fährt der Lastwagen erstmal nicht mehr weiter.

Lastwagenkontrolle auf der A6: Schlecht gesichert, kaum sichtbare Gefahrenzettel

Ist die Ladung nicht richtig gesichert, fährt der Lastwagen erstmal nicht mehr weiter.
Foto: Polizei
Lokales 25.10.2017

Lastwagenkontrolle auf der A6: Schlecht gesichert, kaum sichtbare Gefahrenzettel

Sophie HERMES
Sophie HERMES
56 Lastwagen wurden am Dienstag bei einer Kontrolle auf der A6 von der Verkehrspolizei genau unter die Lupe genommen. Dabei wurden 33 Verstöße gegen die Verkehrsordnung festgestellt.

(SH) - Auf der Ladefläche eines Kleintransporters wird ein Geländewagen nahezu ungesichert transportiert. Ein anderes Fahrzeug ist mit Gefahrengut beladen, die Gefahrenzettel lösen sich jedoch vom Planenaufbau. Kommt es zu seinem Unfall, könnte den Rettungskräften dadurch ein wichtiger Hinweis fehlen. Es sind nur zwei Beispiele jener 33 Verstöße, die die Verkehrspolizei am Dienstag auf der A6 bei einer Lastwagenkontrolle festgestellt hat.

56 Fahrzeuge wurden genau unter die Lupe genommen. 15 Fahrer durften danach vorerst nicht weiterfahren, da ihre Ladung nicht ordnungsgemäß versichert, ihr Fahrzeug überladen oder die erlaubten Höchstmasse überschritten war. Bei drei Autotransportern war die erlaubte Länge von 18,75 Metern überschritten. Die hierzu nötige Genehmigung fehlte jedoch.

Wie die Polizei erklärt, müssen Fahrer von Kleinlastern nicht über eine abgeschlossene Berufsfahrerqualifikation verfügen müssen. Auch müssen sie keine Ruhezeiten einhalten und sich nicht an das Tempolimit von 90 km/h auf Autobahnen halten. Allerdings würden jedoch bei Kontrollen von leichten Lieferwagen bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht und im Gefahrengutstransport oft gravierende Mängel festgestellt.

Foto: Polizei


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.