Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lange Haftstrafen für Eschsider
Lokales 08.11.2018 Aus unserem online-Archiv

Lange Haftstrafen für Eschsider

Die Mitglieder der Bande mussten sich wegen mehrerer Straftaten vor Gericht verantworten.

Lange Haftstrafen für Eschsider

Die Mitglieder der Bande mussten sich wegen mehrerer Straftaten vor Gericht verantworten.
Foto: Guy Wolff
Lokales 08.11.2018 Aus unserem online-Archiv

Lange Haftstrafen für Eschsider

Immer wieder vergriffen sie sich an ihrem Opfer, nun müssen sechs Mitglieder einer Escher Jugendbande ins Gefängnis.

(SH) - Durch Gewaltanwendung und Drohungen versuchten sie ihrem Opfer mehrmals Geld abzunehmen. Nun wurden sechs Mitglieder einer Jugendbande aus Esch/Alzette in erster Instanz zu langen Haftstrafen verurteilt. Die beiden mutmaßlichen Anführer der Eschsiders müssen 18 Jahre ins Gefängnis ebenso wie ein Mann, der dem Prozess ferngeblieben war. Einem weiteren Täter wurde ein Strafaufschub für zehn der 18 Jahre zugestanden, während die beiden anderen mit einer Haftstrafe von acht Jahren, davon vier auf Bewährung, respektive sieben Jahren davon kamen.

Die Angeklagten hatten es über Monate auf ein und denselben Mann abgesehen. Dabei hatten sie ihn nicht nur mit einem Messer, einer Machete, einem Bügeleisen und einer Waffe bedroht, sondern ihn auch verletzt. Das Opfer schwieg zunächst und gab das geforderte Geld heraus. Einem Ermittler zufolge sei dies wohl dadurch bedingt gewesen, dass der Mann im Drogenmilieu aktiv war – und somit ein leichtes Opfer für die Jugendbande darstellte. Als die Täter im Januar dann aber einen Bekannten des Opfers entführten, verständigte dieses die Polizei. Während der Ermittlungen kamen dann auch die anderen Straftaten ans Licht.

Die Angeklagten sind unterdessen keine Unbekannte. Sie mussten sich in den vergangenen Wochen gleich mehrmals vor Gericht wegen Gewalttaten oder Drogenaffären verantworten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Einem 30-jährigen Mann bleibt nach einer Schlägerei im Februar 2012 eine feste Haftstrafe erspart. Stattdessen muss er 180 Stunden allgemeinnützige Arbeit leisten.
Der Mann hatte versprochen, sich zu bessern.
Monatelang haben sie ihrem Opfer Angst und Schrecken eingejagt. Doch erst als sie sich an einem seiner Bekannten vergriffen, ging der Mann zur Polizei. Nun stehen sechs mutmaßliche Mitglieder der Eschsiders vor Gericht.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Ein junger Mann wird mit einer Machete schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat beschäftigten über vier Jahre nach dem Vorfall die Kriminalkammer des Gerichtes.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Weil er einen 85-jährigen Mann in Esch/Alzette gewaltsam bestohlen hatte, ist ein Mann nun zu einer Haftstrafe von 15 Monaten ohne Bewährung verurteilt worden.