Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lange Haftstrafe für tödliche Messerstiche in Dalheim
Lokales 2 Min. 29.04.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Lange Haftstrafe für tödliche Messerstiche in Dalheim

Lange Haftstrafe für tödliche Messerstiche in Dalheim

Foto: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 29.04.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Lange Haftstrafe für tödliche Messerstiche in Dalheim

Im Streit hatte ein damals 23-jähriger Mann im Dezember 2017 den Lebensgefährten seiner Mutter mit einem Messer niedergestochen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „ Lange Haftstrafe für tödliche Messerstiche in Dalheim“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Notwehr ist der Anklägerin zufolge nicht gegeben. Sie forderte zum Abschluss des Prozesses um tödliche Messerstiche im Dezember 2017 in Dalheim eine 22-jährige Freiheitsstrafe.
Das Urteil ergeht am 24. März.
Die Notwehr ist der Anklägerin zufolge nicht gegeben. Sie forderte zum Abschluss des Prozesses um tödliche Messerstiche im Dezember 2017 in Dalheim eine 22-jährige Freiheitsstrafe.
Das Urteil ergeht am 24. März.
Das Verhältnis zwischen Ernol D. und seinem Stiefvater soll bereits angespannt gewesen sein, bevor es am 22. Dezember 2017 zu dem tödlichen Messerstich kam. Das sagte die Mutter vor Gericht.
Der Prozess wird am 17. Februar fortgesetzt.
Er habe Angst um sein Leben gehabt. Das sagt der Beschuldigte während der Rekonstitution aus. Er hatte seinem Stiefvater am 22. Dezember 2017 in Dalheim eine tödliche Stichwunde zugefügt.
Der Prozess wird am Dienstag fortgesetzt.
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé