Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Landesverband protestiert: Widerstand beim Gleisabbau
Die Gleise der alten Bahnlinie Kleinbettingen-Steinfort werden abgebaut. Das schmeckt dem Landesverband nicht. Seine Mitglieder wollen heute vor Ort protestieren. Minister Bausch erklärt, warum hier eine Zugverbindung seines Erachtens nach keinen Sinn ergibt.

Landesverband protestiert: Widerstand beim Gleisabbau

Foto: Guy Jallay
Die Gleise der alten Bahnlinie Kleinbettingen-Steinfort werden abgebaut. Das schmeckt dem Landesverband nicht. Seine Mitglieder wollen heute vor Ort protestieren. Minister Bausch erklärt, warum hier eine Zugverbindung seines Erachtens nach keinen Sinn ergibt.
Lokales 3 Min. 24.10.2017

Landesverband protestiert: Widerstand beim Gleisabbau

Luc EWEN
Luc EWEN
Minister François Bausch erklärt, warum es sich nicht rechnet die Zugstrecke Kleinbettingen-Steinfort neu zu beleben.

von Luc Ewen

Er ist ein Überrest, ein stummer Zeuge der alten Attertlinie. Heute dient er als Abstellgleis. Gemeint ist der Gleisabschnitt, der ab dem Bahnhof Kleinbettingen Richtung Steinfort ins Nirgendwo führt. Besagte Attertlinie beförderte noch in den 1960er-Jahren Passagiere ins Eischtal und weiter, doch das ist lange her.

Da noch Gleise zwischen Steinfort und Kleinbettingen liegen, nutzte die Eisenbahngesellschaft CFL diese noch bis vor Kurzem zum Rangieren oder, wie bereits erwähnt, als Abstellgleis ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ab Anfang 2018: Pendler müssen umsteigen
Die direkte Zugverbindung zwischen Volmerange-les-Mines und dem Bahnhof in Luxemburg-Stadt wird dem neuen CFL-Zeitplan ab Anfang 2018 zum Opfer fallen. Demnach müssen künftig viele Pendler umsteigen.
Die CFL will ihren Kunden auf allen Fahrstrecken ein WLAN-Angebot ohne Unterbrechungen anbieten.