Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kreisverkehre in Luxemburg: 10 Dinge, die Sie über unsere "Rond-points" wissen sollten
Lokales 17 5 Min. 27.09.2016
Exklusiv für Abonnenten

Kreisverkehre in Luxemburg: 10 Dinge, die Sie über unsere "Rond-points" wissen sollten

Lokales 17 5 Min. 27.09.2016
Exklusiv für Abonnenten

Kreisverkehre in Luxemburg: 10 Dinge, die Sie über unsere "Rond-points" wissen sollten

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Es gibt große, kleine, hübsche, hässliche – und viele berühmt-berüchtigte: Die Rede ist von Kreisverkehren, den „Rond-points“. Doch was hat es mit diesen kreisförmigen Verkehrsknoten überhaupt auf sich? Ein Überblick.

1) Wann wurde der erste Kreisverkehr des Landes eröffnet?

Es war im Jahr 1988, als im Großherzogtum der allererste „Rond-point“ in Betrieb genommen wurde. Dabei handelte es sich um das Exemplar am CR164 in Foetz, wie die Straßenbauverwaltung auf Nachfrage mitteilt.

2) Wie viele "Rond-points" gibt es insgesamt?

Inzwischen gibt es Kreisel in allen Farben und Formen – quer durch das Land verteilt. Allein auf Staatsstraßen befinden sich 130 Exemplare.

3) Wodurch zeichnet sich ein Kreisel aus?

Ein „Rond-point“ besteht in der Regel aus einer Kreisfahrbahn, die unidirektional und – bei uns – gegen den Uhrzeigersinn um die dazugehörige Mittelinsel führt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema