Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kopfzerbrechen wegen Haus auf Gelände der "Petite Marquise"
Lokales 3 Min. 11.05.2021
Exklusiv für Abonnenten

Kopfzerbrechen wegen Haus auf Gelände der "Petite Marquise"

Die CSV-LSAP-Koalition will die Lücke der „Petite Marquise“ rasch füllen.

Kopfzerbrechen wegen Haus auf Gelände der "Petite Marquise"

Die CSV-LSAP-Koalition will die Lücke der „Petite Marquise“ rasch füllen.
Foto: Volker Bingenheimer
Lokales 3 Min. 11.05.2021
Exklusiv für Abonnenten

Kopfzerbrechen wegen Haus auf Gelände der "Petite Marquise"

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Der Echternacher Gemeinderat hat über Konsequenzen aus den archäologischen Funden beraten. Die Fraktionen stellen sich auf einen Plan B ein.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Kopfzerbrechen wegen Haus auf Gelände der "Petite Marquise"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Kopfzerbrechen wegen Haus auf Gelände der "Petite Marquise"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Vorbereitungen für das Immobilienprojekt am Areal des früheren „A la petite marquise“ in Echternach liegen im Zeitplan. Weil aber die Kosten zu knapp berechnet waren, erhöhte der Gemeinderat das Budget von 10,7 auf 14 Millionen Euro.
In absehbarer Zeit sollen auch die Gebäude in der Mitte abgerissen werden, damit der Komplex mit Wohnungen, Läden, einem Restaurant und einem Bistro gebaut werden kann.