Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Konzentrier dich doch!
Lokales 4 Min. 29.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Lernschwächen

Konzentrier dich doch!

Zwei bis fünf Prozent der Menschen in Luxemburg sollen unter Dyslexie leiden.
Lernschwächen

Konzentrier dich doch!

Zwei bis fünf Prozent der Menschen in Luxemburg sollen unter Dyslexie leiden.
Illustration: Michèle Winandy
Lokales 4 Min. 29.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Lernschwächen

Konzentrier dich doch!

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Zur Schule gehen mögen die wenigsten. Für manche sind die Lehrmethoden eine Pein. Lernschwächen wie Dyslexie, Dyskalkulie oder Dysphasie erfordern eine angemessene Therapie und einen für den Betroffenen angepassten Lernplan.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Konzentrier dich doch!“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Konzentrier dich doch!“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Internationales Forum über Dyslexie
Am 30. Januar soll mit einem ganztägigen internationalen Forum über Lernschwierigkeiten auf das Thema aufmerksam gemacht werden. Es soll den Betroffenen, sowie Eltern und Lehrern als Anlaufstelle dienen.
"Dyslexie sei weder eine Krankheit, noch ein Handicap". (v.l.n.r. Großherzogin Maria-Teresa , Guy Schmit, Philippe Majerus)
Fünfte Ausgabe der „Journée des DYS“
Kinder, die auffällige Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens, des Schreibens und/oder des Rechnens haben, haben ein Recht auf einen angepassten Lernrhythmus in der „normalen“ Schule. Hierfür setzt sich die Vereinigung „Dysphasie“ ein.
Nachteilsausgleich: KInder mit Dysfunktionen sind darauf angewiesen, dass Lernrhythmus und Tests an ihre Bedürfnisse angepasst sind.