Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kontakt bis Einkauf: Was wieder erlaubt ist
Lokales 11.05.2020

Kontakt bis Einkauf: Was wieder erlaubt ist

Die Geschäfte dürfen am Montag wieder öffnen. Demnach wird wohl auch in die Hauptstadt wieder mehr Leben einkehren.

Kontakt bis Einkauf: Was wieder erlaubt ist

Die Geschäfte dürfen am Montag wieder öffnen. Demnach wird wohl auch in die Hauptstadt wieder mehr Leben einkehren.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 11.05.2020

Kontakt bis Einkauf: Was wieder erlaubt ist

Friseurbesuch, Kontakt zu den Liebsten, Museumstour: Viele Aktivitäten sind von Montag an in Luxemburg wieder erlaubt. Dennoch sollen sich die Bürger weiterhin verantwortungsbewusst zeigen.

(SH) - Acht Wochen lang galten in Luxemburg unter dem Motto "BleiftDoheem" weitgehende Ausgangsbeschränkungen. Nachdem in einer ersten Phase die Arbeit im Bausektor bereits aufgenommen worden war, hat am Montag die zweite Phase der Lockerungen begonnen. Eine Zusammenfassung jener Aktivitäten, die wieder erlaubt sind. 

Zwischenmenschlicher Kontakt

Wochenlang musste sich der Kontakt zwischen Menschen, die nicht unter einem Dach wohnen, auf Telefongespräche oder Videoanrufe beschränken. Nun ist es auch wieder möglich, sich von Angesicht zu Angesicht zu sehen.


Lokales, Politik, Wirtschaft, Illustration, die Corona-Krise, Konferenz der Polizei, Lockerung der Ausgangsbeschränkung, Einschränkung, Kontaktbeschränkung,  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Polizei: Keine Nachsicht bei Covid-19-Kontrollen
Von kommendem Montag an werden die Quarantäne-Bestimmungen gelockert. Nicht aber die Kontrollen, betonten am Freitag Polizeichef Schrantz und Ressortminister Bausch.

Denn fortan sind private Treffen im eigenen Zuhause wieder möglich. Allerdings dürfen neben jenen Menschen, die im Haushalt leben, maximal sechs Personen zu Besuch sein. Zudem müssen die Schutzgesten - ein Abstand von mindestens zwei Metern zwischen Personen, die nicht zusammen wohnen, und das Tragen einer Maske - eingehalten werden. 

An öffentlichen Orten dürfen sich bis zu 20 Personen versammeln. Auch hier muss sich an die Schutzgesten gehalten werden. Auf die Veranstaltung von Partys sollte unterdessen verzichtet werden. 

Geschäfte, Kultur, Sport

Viele Geschäfte waren in den vergangenen Wochen geschlossen geblieben. Von Montag an dürfen sie nun wieder Kunden empfangen. Dies gilt auch für Friseure und Kosmetikstudios. 

Auch die Nationalarchive, öffentliche Bibliotheken, Museen und Ausstellungszentren dürfen wieder öffnen.


Tennis nationale Interclubmeisterschaft der Frauen TC Arquebusiers gegen Tennis Spora in Luxemburg am 16.06.2018 Eleonora MOLINARO (TC A)
Luxemburg: Sport unter bestimmten Bedingungen wieder erlaubt
Von Montag an ist jede Sportart im Freien wieder erlaubt. Doch es gelten bestimmte Bedingungen, wie Minister Dan Kersch auf einer Pressekonferenz erklärte.

Zudem dürfen wieder vermehrt sportliche Aktivitäten im Freien durchgeführt werden. Dabei darf es allerdings zu keinem Körperkontakt kommen. Auch darf kein Wettkampf stattfinden und kein Publikum dem Training beiwohnen. Schwimmbäder bleiben weiter zu.

Auch Einrichtungen wie Kinos, Fitnesszentren und Indoor-Spielplätze bleiben wegen der Gefahr von größeren Menschenansammlungen weiter geschlossen. Dies gilt auch für Restaurants und Cafés.

Verantwortung und Disziplin

Die Aufhebungen der Ausgangsbeschränkungen sind kein Freifahrschein, um fortan zu leben, als gehöre das Virus der Vergangenheit an.


Ab dem 11. Mai können Geschäfte wieder ihre Türen öffnen.
Weitere Lockerungen ab dem 11. Mai
Die Regierung kündigte am Montag weitgehende Lockerungen ab dem 11. Mai an. Das betrifft die Betriebswelt und die privaten sozialen Kontakte. Der Horesca-Bereich muss noch warten.

Die Bürger sollen sich weiterhin verantwortungsvoll, solidarisch und diszipliniert zeigen. So wird empfohlen, die zwischenmenschliche Kontakte und Bewegungen weiterhin auf das Notwendigste zu beschränken. 

Auch die Schutzgesten, wie das Händewaschen, das Abstandhalten und das Tragen einer Maske sind wichtig, insbesondere bei Menschen, die Kontakt zu gefährdeten Personen haben. Wer sich krank fühlt, sollte den Kontakt zu anderen Personen meiden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Archivierter Liveticker zur Corona-Pandemie
Das Corona-Virus bestimmt die Nachrichtenlage in Luxemburg. Wir bilden die Situation in einem Liveblog ab. Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir den ersten Ticker archiviert, ein zweiter ist angelegt.
Anfangs werden intubierte Patienten 16 Stunden auf dem Bauch gelagert. Dies verbessert die Sauerstoffversorgung des Bluts.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.