Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar: Hochspannend
Der Volvo-Bus der Firma Sales Lentz im Diffbus-Betrieb (oben) nutzt ein anderes Ladesystem als der VDL-Bus der Firma Pletschette im RGTR-Betrieb (unten).

Kommentar: Hochspannend

Foto: Luc Ewen
Der Volvo-Bus der Firma Sales Lentz im Diffbus-Betrieb (oben) nutzt ein anderes Ladesystem als der VDL-Bus der Firma Pletschette im RGTR-Betrieb (unten).
Kommentar Lokales 08.02.2018

Kommentar: Hochspannend

Luc EWEN
Luc EWEN
Die erste rein elektrisch betriebene RGTR-Buslinie hat am Donnerstag ihren Betrieb aufgenommen. Doch es gibt dabei ein kleines, aber zentrales Problem.

Wer schon einmal in die USA gereist ist, kennt das Problem. Die Steckdosen passen nicht. Wer sein Handy laden oder seinen eigenen Haarföhn verwenden will, der braucht einen Adapter. Nun droht den Elektrobussen in Luxemburg ein ähnliches Problem.

Die Ladestationen der AVL in der Hauptstadt und die der Firma Sales-Lentz beim Diffbus im Korntal sind auf das von Volvo präkonisierte System abgestimmt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema