Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kommentar: Der politische Coup von Roberto Traversini
Kommentar Lokales 05.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Der politische Coup von Roberto Traversini

Roberto Traversini.

Kommentar: Der politische Coup von Roberto Traversini

Roberto Traversini.
Foto: Guy Jallay
Kommentar Lokales 05.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kommentar: Der politische Coup von Roberto Traversini

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Déi Gréng haben einen einzigen Vertreter im ProSud-Gemeindesyndikat. Und der schaffte es gleich zum Präsidenten.

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass ein Politiker von Déi Gréng es an die Spitze vom Gemeindesyndikat ProSud schaffen würde? Ein Syndikat, das seit seiner Gründung 2003 stets fest in sozialistischen Händen war.

Dass der ProSud in der großen Öffentlichkeit nicht das bekannteste Syndikat ist, macht das politische Manöver, das die Wahl von Roberto Traversini ermöglichte, nicht weniger bemerkenswert.

Die CSV hatte am Montag, dank ihrer rezenten Erfolge bei den Gemeindewahlen, zum ersten Mal die Möglichkeit, die LSAP im ProSud zu überstimmen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Stühlerücken
Die Neuaufstellung in den Südsyndikaten lässt tief blicken. Die LSAP hat das Nachsehen. Schwarz und Grün scheinen verstärkt zueinander zu finden. Ein Trend für die Landeswahlen?
Im Feierstëpler-Gebäude (links) in Belval, dem Sitz des ProSud, "herrscht" nun erstmals kein roter, sonder ein grüner Präsident.
Georges Liesch neuer Präsident des Sicona-Westen
Nach der Wahl von Roberto Traversini als ProSud-Präsident, kann sich ein weiterer Vertreter von Déi Gréng an der Spitze eines größeren Gemeindesyndikates durchsetzen: Georges Liesch. Er ist der neue Präsident vom Sicona-Westen. Allerdings stehen die Büromitglieder des Umweltsyndikates noch nicht alle fest.
Georges Liesch ist der neue Präsident vom Sicona-Westen.
ProSud: Welches Gesicht für die Südregion?
Wer wird zum politischen Aushängeschild der Minetteregion? Diese Frage wird am Montag im ProSud gestellt. Im Gemeindesyndikat wird ein neuer Präsident gewählt. Unklar ist aber der Ausgang, weil CSV und LSAP nun über gleich viele Vertreter verfügen.
Gemeindewahlen: Unter der Lupe
Das Kandidatenfeld für die Gemeindewahlen im Oktober ist alles andere als überschaubar. Fast 3 600 Kandidaten treten in den insgesamt 105 Gemeinden des Landes an. Eine Analyse - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Seit vergangenem Wochenende ist der Wahlkampf im vollen Gang.