Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kollision mit Traktor fordert Schwerverletzten
Der Traktor stieß am Donnerstagnachmittag mit einem kleinen PKW frontal zusammen.

Kollision mit Traktor fordert Schwerverletzten

Foto: Florian Blaes
Der Traktor stieß am Donnerstagnachmittag mit einem kleinen PKW frontal zusammen.
Lokales 3 14.03.2019

Kollision mit Traktor fordert Schwerverletzten

Schwerer Unfall nahe Konz: Weil er das Stau-Ende übersehen hatte, wich ein 19-jähriger Autofahrer nach links aus – und kollidierte mit einem entgegenkommenden Traktor aus Luxemburg.

(bla/dpa) - Schwerer Unfall am Donnerstagnachmittag gegen 16:45 Uhr auf der Bundesstraße 51 zwischen dem Kreisel Konz und der Abfahrt nach Karthaus. Weil er ein Stau-Ende zu spät sah, geriet ein 19-Jähriger mit seinem Auto in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem Traktor zusammen. Der Fahrer war laut Polizei vermutlich zuerst nach links ausgewichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Danach kam es jedoch zum Crash mit dem Traktor auf der Gegenfahrbahn.

Der 17 Jahre alte Beifahrer wurde im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden, wie die Polizeidirektion Trier mitteilte. Der junge Fahrer und ein weiterer Insasse (17) aus dem Auto wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht – sie wurden aber vermutlich nur leicht verletzt. Der Fahrer des Traktors erlitt einen Schock. Auch er kam in ein Krankenhaus. Die B51 wurde am Unfallort für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Der schwere Traktor mit Luxemburger Kennzeichen war mit dem hohen Vorderreifen regelrecht über das Auto gefahren, wie Bilder vom Unfallort zeigen. Hierbei wurde der Fahrer eingeklemmt und musste mit der Rettungsschere von der Feuerwehr befreit werden. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort kam er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.   

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B 51 voll gesperrt werden. Im Berufsverkehr kam es zu erheblichen Rückstaus und großen Behinderungen in und um Konz.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema