Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kläranlagen: Viruslast stabilisiert sich auf hohem Niveau
Lokales 1 10.11.2020

Kläranlagen: Viruslast stabilisiert sich auf hohem Niveau

Kläranlagen: Viruslast stabilisiert sich auf hohem Niveau

Foto: Guy Jallay
Lokales 1 10.11.2020

Kläranlagen: Viruslast stabilisiert sich auf hohem Niveau

Pierre SCHOLTES
Pierre SCHOLTES
Die Forscher des LIST haben einen neuen Bericht über die Virenkonzentration im Abwasser veröffentlicht.

Die Corona-Viruslast in den Abwässern des Landes hat sich in der vergangenen Woche auf einem hohen Niveau stabilisiert. Dies geht aus den neuesten Erkenntnissen des Coronastep-Berichts des Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) hervor. 

Auch wenn das Abwasser weiterhin hohe Rückstände des Virus aufweise, so sei in einigen Proben ein leichter Rückgang im Vergleich zur Vorwoche erkennbar, so die Forscher.

Den Ergebnissen zugrunde liegen Proben aus 13 Kläranlagen, die am Montag, Mittwoch und Freitag vergangener Woche entnommen wurden. Ein leichter Rückgang der Viruslast wurde dabei in den Proben aus Beggen, Schifflingen, Petingen, Mersch, Bleesbruck und Ulflingen festgestellt. Zunächst steigende Werte und erst am Freitag eine fallende Tendenz war in den Proben aus Echternach, Grevenmacher und Uebersyren zu erkennen. Über die ganze Woche weiterhin angestiegen sind hingegen die Werte aus Wiltz und Bettemburg.


13.4. Petingen/ Kläranlage foto:Guy Jallay
Weniger Virenrückstände in Abwässer
Auch wenn die Virenlast laut den Forschern des LIST eine sinkende Tendenz aufweist, bleiben die Werte auf einem hohen Niveau.

Das Coronastep-Projekt soll Daten über die generelle Verbreitung des Virus in Luxemburg liefern. Da Virusrückstande auch über den Darm und den Urin ausgeschieden werden, können so Rückschlüsse über die Zirkulation des Virus in der Bevölkerung gezogen werden. 

In die kontrollierten Kläranlagen fließen nämlich die Abwässer von rund 445.300 Einwohnern des Großherzogtums – also etwa 71 Prozent der Bevölkerung. Da auch die Rückstände von Virus-Trägern erfasst werden können, die aus verschiedenen Gründen noch kein positives Testergebnis haben, ergeben sich demnach auch Hinweise auf die Dunkelziffer. 

Weiterführender Link:

Projekt Coronastep auf der Website des LIST

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema