Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kirchberg: Serra-Kreisel wird am Montag zum "Turbo Rond-Point"
Lokales 2 Min. 06.11.2015

Kirchberg: Serra-Kreisel wird am Montag zum "Turbo Rond-Point"

Die Zahl der Fahrspuren im Serra-Kreisel wird von zwei auf drei erhöht. Zusätzliche Bypass-Spuren dienen zur Entlastung.

Kirchberg: Serra-Kreisel wird am Montag zum "Turbo Rond-Point"

Die Zahl der Fahrspuren im Serra-Kreisel wird von zwei auf drei erhöht. Zusätzliche Bypass-Spuren dienen zur Entlastung.
Grafik: MDDI/TR-ENGENEERING
Lokales 2 Min. 06.11.2015

Kirchberg: Serra-Kreisel wird am Montag zum "Turbo Rond-Point"

An diesem Wochenende gibt die Straßenbauverwaltung am Kreisverkehr Serra nochmals alles: Bis Montag wird der Kreisverkehr zu einem „Turbo-Rond-Point“ umfunktioniert.

(DL/SH) - An diesem Wochenende gibt die Straßenbauverwaltung am Kreisverkehr Serra nochmals alles: Bis Montag wird der Kreisverkehr zu einem „Turbo-Rond-Point“ umfunktioniert, am Samstag und Sonntag ist der Kreisel teilweise für den Verkehr gesperrt. Ziel der Umgestaltung ist es, die Verkehrsflüsse in diesem Bereich besser zu regeln.

Mit der Eröffnung der Nordstraße am 23. September hat sich die Situation am Kreisverkehr Serra am Rande von Kirchberg nochmals verschärft. Vor diesem Hintergrund, aber auch im Hinblick auf die allgemeine Entwicklung des Viertels, wird der Kreisel nun komplett umorganisiert – und in einen sogenannten „Turbo-Rond-Point“ – den ersten des Landes – umgestaltet.

Was ist ein „Turbo-Rond-
Point“?

Der Hauptunterschied zu einem „normalen“ Kreisverkehr besteht darin, dass der Verkehrsteilnehmer schon vor der Einfahrt in den Kreisel jene Fahrspur wählt, die ihn in die gewünschte Richtung führt – im Kreisverkehr selbst kann die Spur nicht mehr gewechselt werden. Neue Beschilderungen zeigen auf, wo es langgeht.

Neue Beschilderungen zeigen auf, wo es lang geht.
Neue Beschilderungen zeigen auf, wo es lang geht.
Grafik: Ponts et chaussées

Die Anzahl der Fahrspuren wird ferner von zwei auf drei erhöht. Zudem wird eine Ampelanlage installiert.

Im Kreisel angekommen darf die Fahrspur nicht mehr gewechselt werden.
Im Kreisel angekommen darf die Fahrspur nicht mehr gewechselt werden.
Grafik: Ponts et chaussées

Mehrere Bypass-Spuren in Arbeit

Mit der Umgestaltung des Kreisverkehrs ist die Arbeit am bzw. um den Rond-Point Serra allerdings noch nicht getan. Vergangene Woche wurde eine erste, 810 Meter lange Bypass-Spur für den Verkehr freigegeben, die direkt von der Avenue Kennedy auf die Autobahn A1 Richtung Gaspericher Kreuz führt.

Diese Umgehungsspur ist nur eine von mehreren, die im Laufe der nächsten Monate in Betrieb genommen werden, um den Kreisverkehr Serra zu entlasten. Anfang 2016 wird zudem die neue Abfahrt ab der A7 in Betrieb genommen. Bis Ende 2016 sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen sein.

Am Rande der Abfahrt von der A1 aus Richtung Trier sind derweil die Arbeiten am neuen „Tramsschapp“ angelaufen. Auf der gegenüberliegenden Seite des Circuit de la Foire – dessen Verlauf aktuell nur provisorisch ist – werden in den kommenden Jahren im Hinblick auf die Tram zudem ein Busbahnhof sowie ein 400 Parkplätze umfassender P&R erbaut. Letzterer soll voraussichtlich 2018 stehen.

Verkehrsbehinderungen am Wochenende

Bis Montag 6 Uhr sind die Ein- und Ausfahrt des Rond-Point Serra zum Boulevard P. Werner, die Abfahrt der A1 aus Trier in Richtung Kirchberg sowie die Abfahrt der A7 in Richtung Kirchberg gesperrt. Die Fahrt in Richtung Kirchberg ist nur via den „Tunnel Cents“/Kreisverkehr Irrgarten möglich. Ab Kirchberg bleiben die Tunnels „Kirchberg“ und „Richard Serra“ jedoch befahrbar.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema