Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kirchberg: Betrunkener Autofahrer verursacht heftigen Unfall
Lokales 15.10.2020

Kirchberg: Betrunkener Autofahrer verursacht heftigen Unfall

Der Unfall ereignete sich kurz vor Mitternacht auf dem Boulevard in Kirchberg.

Kirchberg: Betrunkener Autofahrer verursacht heftigen Unfall

Der Unfall ereignete sich kurz vor Mitternacht auf dem Boulevard in Kirchberg.
Foto: Lex Kleren
Lokales 15.10.2020

Kirchberg: Betrunkener Autofahrer verursacht heftigen Unfall

Auf der Avenue John F. Kennedy in der Stadt Luxemburg kam es am späten Mittwochabend zu einem Auffahrunfall an einer roten Ampel.

(jt) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Avenue John F. Kennedy in der Stadt Luxemburg sind am späten Mittwochabend drei Menschen verletzt worden. Der Auffahrunfall ereignete sich gegen 23.56 Uhr auf Höhe der Nationalbibliothek, wie Polizei und CGDIS berichten.

Ein Autofahrer krachte mit voller Wucht ins Heck eines anderen Wagens, der vor einer roten Ampel stand. Der Aufprall war derart heftig, dass das gerammte Auto um die eigene Achse geschleudert wurden. An beiden Autos entstand Totalschaden. Fahrer und Beifahrer des gerammten Wagens sowie der Unfallverursacher wurden verletzt und von den Rettungsdiensten versorgt. Ein weiterer Passagier, der im ersten Wagen auf der Rückbank saß, blieb unverletzt. 


Betrunkener randaliert und kommt in Arrest
Am Mittwochabend musste die Polizei einen Randalierer in Gewahrsam nehmen.

Beim Unfallfahrer verlief ein Alkoholtest positiv und aufgrund der Verletzungen wurde dieser zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Nur wenig später wurde gemeldet, dass dieser in der Notaufnahme randalieren würde und bereits einen Sicherheitsbeamten verletzt hatte. Der Mann war nicht mehr zu beruhigen und wurde folglich in der Ausnüchterungszelle untergebracht. Der Vorfall wurde zu Protokoll genommen, der Führerschein des Mannes wurde eingezogen. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert
Geldstrafen und Fahrverbote forderte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft gegen Fahrer, die sich hinters Steuer gesetzt hatten, nachdem sie zu viel Alkohol getrunken hatten.
Für fünf Verkehrsteilnehmer könnte eine Alkoholfahrt nun weitere Folgen haben.