Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kinderpornografisches Material: Angeklagter riskiert Haftstrafe
Lokales 2 Min. 28.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kinderpornografisches Material: Angeklagter riskiert Haftstrafe

Die Richter geben ihr Urteil am 12. März bekannt.

Kinderpornografisches Material: Angeklagter riskiert Haftstrafe

Die Richter geben ihr Urteil am 12. März bekannt.
Foto: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 28.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kinderpornografisches Material: Angeklagter riskiert Haftstrafe

Bei Ermittlungen im Gefängnis gerät ein Wärter ins Visier der Polizei. Auf seinem Computer wird kinderpornografisches Material sichergestellt. Nun musste er sich vor Gericht verantworten.

(SH) - Als die Kriminalpolizei 2017 wegen Verdachts auf kinderpornografisches Material in der Haftanstalt in Schrassig eine Durchsuchung durchführt, wendet sich ein Gefangener an einen Beamten. Er teilt ihm mit, dass ein Gefängniswärter USB-Sticks mit solchem Material für 500 Euro verkauft haben soll. Weitere Details, wie den Namen des Wärters, gibt er dem Ermittler erst später.

Durch die Aussage des Insassen kommt es in der Folge zu einer Hausdurchsuchung bei dem mittlerweile 49-Jährigen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Volleyballtrainer in U-Haft
Weil er Minderjährige in Duschen und Umkleideräumen gefilmt haben soll, befindet sich ein Volleyballtrainer seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen laufen noch.
Ein Untersuchungsrichter ist mit den Ermittlungen befasst.