Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg
Lokales 3 Min. 11.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg

Das Bauvorhaben umfasst einen großen Park und mehrere Gebäudeeinheiten.

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg

Das Bauvorhaben umfasst einen großen Park und mehrere Gebäudeeinheiten.
Foto: Fonds Kirchberg
Lokales 3 Min. 11.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg

Jeff WILTZIUS
Jeff WILTZIUS
Das neue Bauprojekt vom Fonds Kirchberg entsteht nach dem Share-living-Konzept. Bedeutet: Die Bewohner teilen sich Gemeinschaftsräume und Gärten.

Langsam, doch stetig soll sich Kirchberg, das Hauptstadtviertel zwischen Banken und europäischen Institutionen, in einen lebendigen Stadtteil wandeln. Der Fonds Kirchberg, der die Entwicklung des Plateaus überwacht, will das Bild eines sterilen Geschäftsviertels aufbrechen. 

Ziel ist es, mehr Einwohner, Einzelhändler und Dienstleistungen in die Baulichkeiten zu bringen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Urbanes Nachbessern
Dank städtebaulicher Maßnahmen soll das Viertel Kirchberg lebendiger werden. Doch auch die Elektro-Roller könnten dabei helfen.
Mit der Ende 2017 eröffneten Radpiste wurde der Raum in der Avenue Kennedy neu aufgeteilt.
Kirchberg, wandle dich
Weniger Langeweile, mehr Leben: Mit Unterstützung aus Kopenhagen soll das Viertel ein neues Gesicht erhalten. An Ideen mangelt es nicht.
Die Avenue Kennedy soll dank diverser baulicher Maßnahmen ein Ort werden, der auch mal zum Verweilen einlädt -und nicht nur zum Durchfahren.
Hoch hinaus auf dem Plateau Kirchberg
1966 wurde der erste Wolkenkratzer Luxemburgs eingeweiht – Das 23-stöckige "Héichhaus" war jahrzehntelang das höchste Gebäude des Landes. Ein historischer Rückblick.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.