Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg
Lokales 3 Min. 11.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg

Das Bauvorhaben umfasst einen großen Park und mehrere Gebäudeeinheiten.

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg

Das Bauvorhaben umfasst einen großen Park und mehrere Gebäudeeinheiten.
Foto: Fonds Kirchberg
Lokales 3 Min. 11.01.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg

Jeff WILTZIUS
Jeff WILTZIUS
Das neue Bauprojekt vom Fonds Kirchberg entsteht nach dem Share-living-Konzept. Bedeutet: Die Bewohner teilen sich Gemeinschaftsräume und Gärten.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Kiem 2050: Pilotprojekt in Kirchberg“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dank städtebaulicher Maßnahmen soll das Viertel Kirchberg lebendiger werden. Doch auch die Elektro-Roller könnten dabei helfen.
Mit der Ende 2017 eröffneten Radpiste wurde der Raum in der Avenue Kennedy neu aufgeteilt.
Weniger Langeweile, mehr Leben: Mit Unterstützung aus Kopenhagen soll das Viertel ein neues Gesicht erhalten. An Ideen mangelt es nicht.
Die Avenue Kennedy soll dank diverser baulicher Maßnahmen ein Ort werden, der auch mal zum Verweilen einlädt -und nicht nur zum Durchfahren.
1966 wurde der erste Wolkenkratzer Luxemburgs eingeweiht – Das 23-stöckige "Héichhaus" war jahrzehntelang das höchste Gebäude des Landes. Ein historischer Rückblick.