Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Keine Palastrevolution
Lokales 3 Min. 13.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Vatikanspezialist Andreas Englisch im Interview

Keine Palastrevolution

Andreas Englisch: "Diese Dringlichkeit, dass die Kirche auf die Jugend zugehen muss, hat der Papst verstanden. In diesem Zusammenhang steht auch die weltweite Bischofssynode zum Thema Jugend, Glaube und Berufungsfindung, die 2018 stattfinden wird."
Vatikanspezialist Andreas Englisch im Interview

Keine Palastrevolution

Andreas Englisch: "Diese Dringlichkeit, dass die Kirche auf die Jugend zugehen muss, hat der Papst verstanden. In diesem Zusammenhang steht auch die weltweite Bischofssynode zum Thema Jugend, Glaube und Berufungsfindung, die 2018 stattfinden wird."
Lokales 3 Min. 13.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Vatikanspezialist Andreas Englisch im Interview

Keine Palastrevolution

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
Der Vatikanjournalist Andreas Englisch ist am 17. Januar zu Gast in Trifolion in Echternach. Im Vorfeld hat er Reformkurs von Paspst Franziskus - der gerade in Rom auf Widerstände stößt - thematisiert.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Keine Palastrevolution“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Papst Franziskus wird 80
Sein runder Geburtstag soll ein Tag wie jeder andere sein. Doch zum Achtzigsten von Papst Franziskus brodelt es tüchtig im Vatikan. Eine Gegenbewegung wird immer stärker. Im Zentrum der Debatte: Ein Brief.
Auch mit 80 fehlt es ihm nicht an Reformeifer und Engagement: Papst Franziskus feiert am Samstag Geburtstag.
Der Nebensatz, der aufhorchen liess
Bei der Apostolischen Exhortation zur Familiensynode „Amoris Laetitia – Freude der Liebe“ von Papst Franziskus stand vor allem der Umgang mit den wiederverheirateten Geschiedenen im Mittelpunkt. Ein Nebensatz des Papstes erregte dennoch weltweit Aufmerksamkeit – auch in Luxemburg.
Die Apostolische Exhortation des Papstes "Amoris Laetitia" ist am 20. April in Buchform erschienen.
Papst Franziskus besucht vor allem die Problemzonen Mexikos
Am Montag, den 15. Februar, macht Papst Franziskus auf seiner sechstägigen Mexiko-Reise in San Cristóbal Station. Die Stadt ist Brennpunkt sozialer Konflikte. In ihr lebt noch immer die Nostalgie des Zapatisten-Aufstands vor mehr als 20 Jahren, schreibt LW-Korrespondent Klaus Ehringfeld.
"Wenn du in Rom best, mach es wie die Römer": Papst Franziskus mitzünftigem Sombrero bei seiner Ankunft vor der Basilika von Mexiko-Stadt.
Papst Franziskus erwartet eine nur kurze Amtzeit. Zuletzt hatte er über seinen Tod spekuliert. Aber auch einen Rücktritt nach Vorbild seines Vorgängers Benedikt XVI. schließt der Argentinier nicht aus.
POPE-HOLYYEAR/
Von wegen besinnliche Weihnachten - Papst Franziskus nutzt seine Ansprache vor der römischen Kurie kurz vor dem Fest zum Rundumschlag. Die Bürokratie des Vatikans hat aus Sicht des Pontifex mit vielen Problemen zu kämpfen.
Papst Franziskus bei seiner Ansprache zu Weihnachten an die Kurie im Vatikan am 22. Dezember.