Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Keine Komplettsperrung entlang der Our
Lokales 20.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Keine Komplettsperrung entlang der Our

Dank der Mithilfe luxemburgischer Zöllner sollen nun auch an den nördlichen Grenzabschnitten zu Deutschland Übergänge passierbar bleiben.

Keine Komplettsperrung entlang der Our

Dank der Mithilfe luxemburgischer Zöllner sollen nun auch an den nördlichen Grenzabschnitten zu Deutschland Übergänge passierbar bleiben.
Foto: John Lamberty
Lokales 20.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Keine Komplettsperrung entlang der Our

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Die Ankündigung Deutschlands, nurmehr sieben südlichere Grenzübergänge passierbar zu lassen, hat am Freitag im Ösling für mulmige Gefühle gesorgt.

Die Ankündigung der deutschen Behörden, ab sofort nurmehr sieben südlichere Grenzübergänge passierbar zu lassen, hatte am Freitag im Ösling für mulmige Gefühle gesorgt.


Lok , Autobahn Richtung Trier , hinter Wasserbillig , Raststätte Markusbierg , Deutsche Polizei kontrolliert Autos wegen Coronavirus , Sras-CoV-2 , und schickt alle nichtberechtigten zurück , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Deutschland legt offene Grenzübergänge fest
Ab Freitag wird die deutsch-luxemburgische Grenze nur noch an sieben Übergängen passierbar sein. Alle anderen Grenzübergänge werden geschlossen.

Auch wenn am Morgen von der Tintesmühle über Rodershausen und Stolzemburg nach Vianden nirgends Verbotsschilder, Ordnungshüter oder sonstige Vorkehrungen entlang der Our zu sehen waren, so blieben viele doch zunächst beunruhigt über die ungewisse Entwicklung der Lage.

Am Nachmittag gab Premierminister Xavier Bettel in einer Pressekonferenz dann aber Entwarnung. Dank der Mithilfe luxemburgischer Zöllner bei den Kontrollen sollten nun auch an weiter nördlich gelegeneren Grenzabschnitten Übergänge passierbar bleiben. Wie der CDU-Abgeordnete Patrick Schnieder am Freitagabend auf Facebook erklärte, handelt es sich um die Übergänge Dasburg und Vianden. Dies habe ihm das deutsche Ministerium des Innern mitgeteilt.

Immerhin müssten manche Pendler im Ardennen-Eifel-Raum sonst bis bis zu 100 Kilometern Umweg in Kauf nehmen.

Dieser Artikel wurde upgedatet 


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im benachbarten Bundesland gibt es nun auch erste Todesopfer. Schutzmaßnahmen und verstärkte Kontrollen sind in Kraft.
ARCHIV - 18.03.2019, Rheinland-Pfalz, Mainz: Ein Sanitäter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) steht im Klinikum. (zu dpa «THW, DRK & Co.: Hilfsorganisationen in der Corona-Krise») Foto: Andreas Arnold/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Laut Gesundheitsministerin Paulette Lenert werden die Dienste der Maisons médicales weiter ausgebaut. Ab Samstag sind sie als Corona-Anlaufstellen von 8 bis 20 Uhr geöffnet, und das an sieben Tagen in der Woche. Weitere Häuser sollen dazukommen.
Lokales, Maison médicale, 59, Rue Michel Welter, Coronavirus, Covid-19, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort