Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Keine Ampel ist auch keine Lösung“
Lokales 3 Min. 24.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Escher Hauptbahnhof

„Keine Ampel ist auch keine Lösung“

Der Zebrastreifen ist die einzige Möglichkeit für Bahnreisende zur Stadtmitte zu gelangen. Vorige Woche hatte die Polizei hier 17 Fußgänger verwarnt, weil sie bei Rot die Straße überquert hatten.
Escher Hauptbahnhof

„Keine Ampel ist auch keine Lösung“

Der Zebrastreifen ist die einzige Möglichkeit für Bahnreisende zur Stadtmitte zu gelangen. Vorige Woche hatte die Polizei hier 17 Fußgänger verwarnt, weil sie bei Rot die Straße überquert hatten.
Foto: Luc Ewen
Lokales 3 Min. 24.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Escher Hauptbahnhof

„Keine Ampel ist auch keine Lösung“

Luc EWEN
Luc EWEN
17 Fußgänger wurden vorige Woche am Escher Bahnhof verwarnt, weil sie eine rote Ampel ignoriert hatten. Daraufhin gab es Kritik an der Ampelanlage. Deren Schaltung wird nun geändert.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Keine Ampel ist auch keine Lösung““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Dezember feierte die Ampel ihren 150. Geburtstag. Sofort durchsetzen konnte sich die Erfindung allerdings nicht. In Luxemburg gibt es die Signale erst seit 67 Jahren.
ARCHIV - 31.05.2010, Nordrhein-Westfalen, Köln: Eine Ampel. Die Ampel wird am 10. Dezember 150 Jahre alt. Das erste gasbetriebene Exemplar stand in London und explodierte nach drei Wochen. Der Siegeszug begann später in den USA. Foto: Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Fußgängerüberwege in Luxemburg
Auf Zebrastreifen sollen Passanten sicher von einer Straßenseite auf die andere gelangen. Dabei spielt auch die Art und Weise, wie ein Fußgängerüberweg gestaltet ist, eine wesentliche Rolle.
3D-Zebrastreifen, wie hier im österreichischen Linz, wird es in Luxemburg nicht geben. Die optische Täuschung könnte die Menschen irritieren, heißt es.
Wie eine Escher Ampelanlage Aufsehen erregt und warum auch Fußgänger gebührenpflichtig verwarnt werden können.
Wenn, wie in diesem Fall, die Ampel gleich hinter dem Zebrastreifen auf Grün und die davor auf Rot geschaltet ist, kommt es schon mal zum unbeabsichtigten Fehlverhalten ortsunkundiger Autofahrer. Die überfahren dann die rote Ampel im Glauben sie hätten Vorfahrt. Das kann schon mal gefährlich werden.
Verkehrsproblematik
Tagaus, tagein quälen wir uns durch Staus und überfüllte Straßen.Während die einen nach mehr Straßen rufen, fordern andere ein komplettes Umdenken. Eine Bestandsaufnahme.
Mit 90.000 Autos täglich der Hotspot des nationalen Verkehrsaufkommens: Die A6 zwischen Cessinger und Gaspericher Kreuz.
Vor sechs Monaten eröffnete die Liaison Micheville. Auch wenn es nicht so direkt auffällt, die neue Strecke wird immer mehr genutzt. Im Mai wurden 15 500 Autos pro Werktag gezählt. Im Januar waren es noch 11 000.
Besonders zu den Spitzenstunden ist eine Zunahme im Verkehr zu beobachten.