Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kein Fernverkehr ab Luxemburg mehr: Bahn: Regionalzüge sollen ICs ersetzen
Lokales 10.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Kein Fernverkehr ab Luxemburg mehr: Bahn: Regionalzüge sollen ICs ersetzen

Luxemburg wird künftig keinen Fernverkehr-Anschluss mehr an Deutschland haben. Regionalzüge werden die ICs ersetzen.

Kein Fernverkehr ab Luxemburg mehr: Bahn: Regionalzüge sollen ICs ersetzen

Luxemburg wird künftig keinen Fernverkehr-Anschluss mehr an Deutschland haben. Regionalzüge werden die ICs ersetzen.
Marc Wilwert
Lokales 10.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Kein Fernverkehr ab Luxemburg mehr: Bahn: Regionalzüge sollen ICs ersetzen

Die Deutsche Bahn stellt am 14. Dezember die Intercity-Züge ab und nach Luxemburg ein. Damit verliert das Großherzogtum seine Fernverbindungen nach Deutschland. Ersatz sollen stündliche Regionalzüge bieten.

(jag/ks) - Die IC-Verbindungen zwischen Luxemburg und Deutschland werden eingestellt. Entsprechende Medienberichte bestätigte die Deutsche Bahn am Montag auf Anfrage des "Luxemburger Worts".

Bisher fahren ab Luxemburg-Stadt morgens zwei ICs in Richtung Norddeich-Mole (Abfahrt: 6.20 Uhr und 8.20 Uhr) und passieren dabei unter anderem den Raum Köln. Abends kommen zwei ICs aus Deutschland im Großherzogtum an (Ankunft: 17.44 Uhr und 19.39 Uhr). Zudem gibt es am Wochenende eine weitere IC-Verbindung. Diese Fernzüge fallen ab dem 14. Dezember weg.

Bahn: "Kein Reisezeitverlust"

Die Deutsche Bahn begründet den Wegfall mit mangelnder Nachfrage und der Einführung des Rheinland-Pfalz-Taktes zum selbigen Zeitpunkt. Ab Mitte Dezember fahren auf der Strecke Luxemburg - Trier - Koblenz stündlich Regional-Express-Züge. Laut DB sollen diese genauso schnell sein wie die ICs: "Sie haben in Koblenz einen direkten Fernverkehrsanschluss zum Ballungsraum Rhein/Ruhr ohne Reisezeitverlust gegenüber den bisherigen IC-Verbindungen", versichert Pressesprecher Torsten Sälinger.

Hintergrund für die Streichung sind offenbar Kostengründe. Der Nahverkehr erhält mehr öffentliche Zuschüsse als der Fernverkehr. "Das seitens der DB vorgelegte Angebot zur Integration der IC-Verkehre in den neuen Nahverkehrstakt erwies sich für die Landesregierung (Anm. der Red.: von Rheinland-Pfalz) als nicht finanzierbar", erklärt die Bahn.

Köln und Bonn verlieren mit den gestrichenen Intercitys Direktverbindungen in die europäische Hauptstadt Luxemburg.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema