Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Katia Penez: Vom Sammelfieber gepackt
Lokales 3 4 Min. 21.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Katia Penez: Vom Sammelfieber gepackt

 Katia Penez ist von den Péckvillercher fasziniert.

Katia Penez: Vom Sammelfieber gepackt

Katia Penez ist von den Péckvillercher fasziniert.
Foto: Chris Karaba
Lokales 3 4 Min. 21.04.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Katia Penez: Vom Sammelfieber gepackt

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Die Éimaischen steht vor der Tür und Katia Penez ist gerüstet. Die Einwohnerin aus Fels sammelt Péckvillercher. Jedes Jahr kommen neue dazu.

Katia Penez ist stolze Besitzerin von 130 Péckvillercher aus Tonerde und Glas. Wer sie in ihrem behaglichen Zuhause in Fels besucht, merkt schnell, dass die Dame des Hause ein Händchen für die Verschönerung von Garten und Heim hat. Dabei geben Gegenstände aus Lehm und Metall den Ton an.

Mit viel Liebe zum Detail

Bereits auf dem saftigen Grün vor dem Einfamilienhaus deutet sich an, dass dort jemand wohnt, der Wert auf ein einladendes Ambiente legt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

80 Jahre "Comité Alstad": Zwitschernde Vögel in 3D
Am 8. März 1937 wurde das „Comité pour l'organisation de l'Éimaischen“ vorgestellt. Ziele der Vereinigung waren die Wiederbelebung des Volksfestes und des Altstadtviertels. Aufgaben, die auch heute von Bestand sind.
Der "Comité Alstad" setzt sich für die Wiederbelebung des Alstadtviertels ein.
Emaischen 2014: So entsteht ein Péckvillchen
So um Weihnachten, wenn andere Menschen rätseln, was ihnen die Bescherung dieses Jahr wohl bringen könnte, plagen Usch Biver andere Sorgen. Dann beginnt er mit dem Entwerfen des neuen „Péckvillerchers“-Modell für die nächste Emaischen.