Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Katastrophale Zustände nach sintflutartigem Regen
Im Müllerthal wurde ein Campingplatz regelrecht weggespült.

Katastrophale Zustände nach sintflutartigem Regen

Foto: Pierre Matgé
Im Müllerthal wurde ein Campingplatz regelrecht weggespült.
Lokales 113 6 6 Min. 01.06.2018

Katastrophale Zustände nach sintflutartigem Regen

Am Freitagmorgen brach eine wahre Sintflut über Luxemburg herein. Ein zerstörtes Hotel, ein ruinierter Autohändler und über 100 Einsätze, so lautet die erste Bilanz.

(mth/vb/TJ) - Im gesamten Großherzogtum öffnete der Himmel in den frühen Morgenstunden seine Schleusen und wolkenbruchartige Niederschläge gingen über dem Zentrum des Landes nieder.

Nicht weniger als 150 Mitarbeiter der Verwaltung der Rettungsdienste und 30 Feuerwehren waren den ganzen Freitag über im Einsatz. In iner ersten Bilanz erwähntt das Haut-commissariat à la protection nationale zudem die Taucher und den Groue de support psychologique. 100 Einsätze wurden geleistet.

Neben den 18 Menschen, die in der Nacht gerettet werden mussten, war am Nachmittag eine Person in Greiveldingen von den Fluten mitgerissen worden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sassenheim: Harsche Kritik nach den Überschwemmungen
Sassenheimer Bürger setzten sich nach den Überschwemmungen des 7. Juni zur Wehr. Sie kritisieren, dass sie von der Gemeinde alleine gelassen wurden. Und fordern, dass nun Maßnahmen ergriffen werden, um Überschwemmungen zu vermeiden.
Die Menschen wurden von den Wassermassen überrascht.