Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kantone: Kinder der Revolution
Lokales 4 Min. 11.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kantone: Kinder der Revolution

Luxemburgs Landkarte wurde im Laufe der Zeit immer wieder neu gezeichnet.

Kantone: Kinder der Revolution

Luxemburgs Landkarte wurde im Laufe der Zeit immer wieder neu gezeichnet.
Foto: Shutterstock
Lokales 4 Min. 11.01.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Kantone: Kinder der Revolution

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Kopstal will es und Leudelingen vielleicht auch. In beiden Kommunen wird über einen Wahlbezirkswechsel nachgedacht. Dafür müssten sie den Kanton wechseln. Die territorialen Einheiten haben hierzulande Tradition. Ihr Ursprung liegt inmitten der Französischen Revolution.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Kantone: Kinder der Revolution“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Kantone: Kinder der Revolution“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Leserbrief und seine Folgen
Wie die Leudelinger Opposition auf das "Nein" der Mehrheit zu einem Referendum reagiert. Und wie sich die Innenministerin in Sachen Bezirkswechsel von Kopstal und Leudelingen positioniert.
Fusionen anno dazumal
Sie sind zurzeit in aller Munde. Allerdings sind Gemeindezusammenschlüsse keine neue Erfindung, wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt.
 luxemburg, luxemburg, abbilden, abbildung, kartografieren, landkarte, stadtplan, ausreisen, bereisen, fortpflanzen, reisen, anblick, anschauen, ansicht, ausicht, fernsicht, sehen, sicht, view, anzeichen, gebarde, gebardensprache, gebärde, gebärdensprache, hinweistafeln, sonderzeichen, sternzeichen, tierkreiszeichen, unterschreiben, unterzeichnen, vorzeichen, zeichen, zeichensprache, schriftsymbol, symbol, zeichen, einfach, einfache, simpel, makro, illustration, kartografie, kartographie, eu, fremdenverkehr, tourismus, touristik, erdkunde, geografie, geographie, hintergruende, hintergrund, schreibtischhintergrund, anstecker, bolzen, fesselung, geheimzahl, heftzwecke, nadel, persönliche identifikationsnummer, pin, pin code, pin nummer, pinnadel, stecknadel, stift, isolierte, bau, beerdigen, boden, erd, erdbau, erde, erden, erdloch, grund, land, europäer, europäerin, europäisch, europäische, europäischer, europäisches, grafisch, grafisch graphisch, grafische, grafisches, graphik, graphisch, bild, ikone, ikonen, symbol, erd, erde, welt, staaten, stadt, internatbewohner, globale, drogenrausch, reise, stolpern, trip, erd, erdball, erde, erdkugel, globus, weltkugel, europa, gross, grossartig, grossbuchstabe, groß, großartig, großbuchstabe, haupt, kapital, kapitell (FOTO: SHUTTERSTOCK)
Kommentar: Nicht ernst genommen
In Kopstal ging schon vor dem Referendum zum Bezirkswechsel ein Gerücht um. Nämlich jenes, dass man sich im Ministerium unter Umständen nicht einmal mit dem Thema beschäftigen wolle. Das Gerücht scheint einer gewissen Grundlage nicht zu entbehren.
Am 8. Oktober entschieden die Kopstaler in einem Referendum, dass sie in den Wahlbezirk Süden wechseln wollen.