Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Juwelendiebstahl am Großherzoglichen Hof
Lokales 18.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Juwelendiebstahl am Großherzoglichen Hof

Juwelendiebstahl am Großherzoglichen Hof

Foto: LW-Archiv
Lokales 18.12.2018 Aus unserem online-Archiv

Juwelendiebstahl am Großherzoglichen Hof

Bereits im Juni 2017 sollen am Großherzoglichen Hof Juwelen entwendet worden sein. Eine Untersuchung läuft.

(TJ/nr) - Ein Visagist der belgischen Königin Mathilde ist Medienberichten zufolge festgenommen worden, weil er Schmuck des großherzoglichen Hofes gestohlen haben soll. Der Mann, zu dessen Kunden vor allem belgische Prominente zählen, sei am Montag auf Ersuchen der luxemburgischen Behörden vernommen worden, wie die belgische Tageszeitung "Sudinfo“ berichtet. Der Visagist habe die Taten bestritten und sei zunächst wieder freigelassen worden.

Auf Anfrage des "Luxemburger Wort" bestätigte der großherzogliche Hof die Tatsache, dass ein Diebstahl stattgefunden hat. "Da die Ermittlungen laufen, können wir uns allerdings nicht weiter dazu äußern", erklärte Alain Rousseau, Pressesprecher des großherzoglichen Hofes.

Wie die Staatsanwaltschaft am späten Morgen mitteilte, wurde in der Tat am 22. Juni 2017 - dem Vorabend des Nationalfeiertags - eine Klage des Großherzoglichen Hofes eingereicht. Die Untersuchung durch einen Untersuchungsrichter sei im Gange, heißt es weiter. Eine Person sei in Zusammenarbeit mit den belgischen Instanzen in Brüssel bereits verhört worden, ohne dass diese allerdings festgenommen wurde. Ob es sich dabei um den eingangs erwähnten Visagisten handelt, wird weder bestätigt noch dementiert.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema