Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Junge Obdachlose: Verjüngung der Straße
Lokales 3 Min. 15.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Junge Obdachlose: Verjüngung der Straße

13 Prozent der Menschen, die im „Foyer Ulysse“ empfangen werden, sind unter 25 Jahre alt.

Junge Obdachlose: Verjüngung der Straße

13 Prozent der Menschen, die im „Foyer Ulysse“ empfangen werden, sind unter 25 Jahre alt.
FOTO: GUY WOLFF
Lokales 3 Min. 15.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Junge Obdachlose: Verjüngung der Straße

Immer mehr Personen unter 25 Jahren sind obdachlos. Psychologin Ute Heinz berichtet, dass der Kampf gegen die Obdachlosigkeit bei jungen Personen andere Hürden hat als der ihrer älteren Leidensgenossen.

(m.r.) - Die Kälte ist bis auf die Knochen spürbar. Die Atemluft kondensiert vor den Mündern der Menschen, die sich frühmorgens vor dem 
„Foyer Ulysse“ scharen. Hier in Bonneweg haben sie die Möglichkeit, sich in der hauseigenen Teestube und dem gegenüberliegenden „Café Courage“ für einige Stunden aufzuwärmen. Für einige von ihnen stellt das Gebäude der Caritas das einzige Dach über dem Kopf dar. Es ist ein Ort, an dem sie nicht um ihre Sicherheit und um ihr weniges Hab und Gut fürchten müssen.

Genaue Angaben darüber, 
wie viele Obdachlose in Luxemburg leben, gibt es nicht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Zuhause auf Zeit
Das Foyer Ulysse in Luxemburg-Bonneweg will seinen Bewohnern künftig mehr Privatsphäre bieten.
17.4. Bonneweg / Foyer Ulysse , Caritas / ITV Stephanie Sorvillo Foto:Guy Jallay
Struktur Nuetswaach L’Espoir: Ein Bett für die Nacht
Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Nächte werden kälter. Wer auf der Straße lebt, ist dankbar für ein Dach über dem Kopf – wenn auch nur für ein paar Stunden. Die Nachtwache der Caritas bietet in solchen Fällen Hilfestellung.
Die Struktur der Caritas für Obdachlose befindet sich im Bahnhofsviertel.
Bistrot social: Die andere Chance
Seit November gibt es das Bistrot social in Bonneweg. Eine Begegnungsstätte für Menschen die eines gemeinsam haben: sie stecken in Schwierigkeiten, sind obdachlos oder haben kein Geld für einen Drink in einer Bar.
Das Bistrot social in Bonneweg: ein Ort der Begegnung.
Immer mehr Obdachlose: Die Suche nach einem Schlafplatz
Nirgendwo ein Zuhause zu haben, ist nicht schön. In den kalten Monaten bringt die Winteraktion viele Obdachlose ins Trockene, doch die Suche nach einem Dach über dem Kopf geht für die meisten dieser Menschen das ganze Jahr über weiter.
3.9. Obdachlose / Foto:Guy Jallay