Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jugend in Gefahr : Wenn Minderjährige in die Kriminalität abdriften
Minderjährige geraten oft durch ein negatives Umfeld in Gefahr, straffällig zu werden. Die Justiz hat sich zum Ziel gesetzt, sie wieder auf den rechten Weg zu bringen anstatt sie nur zu bestrafen.

Jugend in Gefahr : Wenn Minderjährige in die Kriminalität abdriften

Foto: Guy Wolff
Minderjährige geraten oft durch ein negatives Umfeld in Gefahr, straffällig zu werden. Die Justiz hat sich zum Ziel gesetzt, sie wieder auf den rechten Weg zu bringen anstatt sie nur zu bestrafen.
Lokales 2 Min. 12.06.2017

Jugend in Gefahr : Wenn Minderjährige in die Kriminalität abdriften

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Jugend schützen statt nur bestrafen, so lautet der Vorsatz der Justiz im Umgang mit straffälligen Minderjährigen. Es gilt die Ursachen zu bekämpfen, die Jugendliche und Kinder dazu führen, kriminell zu werden.

Von Steve Remesch

Jugend schützen statt nur bestrafen, so lautet der Vorsatz der Justiz im Umgang mit straffälligen Minderjährigen. Es gilt die Ursachen zu bekämpfen, die Jugendliche und Kinder dazu führen, kriminell zu werden. Reine Bestrafung würde nur die Symptome tilgen. Denn Staatsanwaltschaft und Richter gehen davon aus, dass es in den meisten Fällen tatsächlich einen Grund gibt, warum Minderjährige straffällig werden. Und genau hier wollen sie ansetzen.

Bei der Ursachenforschung wird sich nicht nur mit den Jugendlichen selbst befasst, sondern auch mit deren Umfeld ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Tür ist zu 98 Prozent zu"
Bei der Reform des Jugendschutzgesetzes sieht man von einem Jugendstrafrecht ab. Dennoch können Minderjährige in Ausnahmefällen auch weiterhin nach dem Erwachsenenstrafrecht behandelt und in einer Erwachsenenstrafanstalt untergebracht werden.
Minderjährige können weiterhin nach Erwachsenenstrafrecht behandelt und in einem Erwachsenengefängnis untergebracht werden.
Schrassig oder Dreiborn
Jugendliche Straftäter dürfen nicht mit Erwachsenen zusammen in einem Gefängnis untergebracht werden, sagt Ombudsmann Claudia Monti. Unter Ausnahmesituationen schon, widerspricht die Generalstaatsanwaltschaft.
Reportage Centre socio-éducatif,Dreiborn. Foto:Gerry Huberty
Hilfe, mein Kind rutscht ab: Was können Eltern tun?
Eltern sollen sich ihrer Verantwortung stets bewusst sein. Sie sind die ersten Ansprechpartner für ihre Kinder. Niemand kennt sie besser und länger. Dennoch kapitulieren viele Erwachsene einfach vor der Herausforderung. Andere Eltern sind einfach zu sehr mit sich selbst beschäftigt und merken erst, wenn es zu spät ist, dass etwas schief gelaufen ist. Dennoch gibt es auch dann noch Hoffnung.
Minderjährige dürfen mit ihren Problemen nicht alleine gelassen werden.