Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jesus – der ganz Andere: Wegweiser zum 5. Fastensonntag
Lokales 01.04.2017 Aus unserem online-Archiv

Jesus – der ganz Andere: Wegweiser zum 5. Fastensonntag

Er (Jesus) weint über den Tod seines Freundes, wie menschlich!

Jesus – der ganz Andere: Wegweiser zum 5. Fastensonntag

Er (Jesus) weint über den Tod seines Freundes, wie menschlich!
Foto: Lex Kleren
Lokales 01.04.2017 Aus unserem online-Archiv

Jesus – der ganz Andere: Wegweiser zum 5. Fastensonntag

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
Das heutige Evangelium ist in vielerlei Hinsicht erstaunlich. Dass Jesus seinem Freund nicht sofort zu Hilfe eilt. Dass er ihn dann von den Toten auferweckt, bemerkt Martine Regenwetter in ihrem Wegweiser.

Das heutige Evangelium ist in vielerlei Hinsicht erstaunlich. Dass Jesus seinem Freund nicht sofort zu Hilfe eilt. Dass er ihn dann von den Toten auferweckt. Auch wenn man diese Auferweckung als weiteres Zeichen des Himmelreichs deuten kann, ein Höhepunkt sozusagen, nach den Heilungen die er vorher vollbracht hat – und ein Vorbote seiner eigenen Auferstehung.

Das Erstaunlichste ist für mich aber diese Einheit zwischen Mensch und Gott in Jesus. Er weint über den Tod seines Freundes, wie menschlich! Wie nah ist uns dieser Jesus. Und wie fern ist er uns Menschen in seiner göttlichen Natur, die ihm erlaubt, Menschen von den Toten aufzuerwecken.

Oft ist es schwierig, mit diesen beiden Naturen Jesu Christi zurecht zu kommen, es sich vorzustellen. 100% Gott und 100% Mensch. Wie soll das möglich sein? Wohl deshalb hört man oft einseitiges Reden über Jesus. Entweder steht sein Menschsein im Vordergrund, dann wird er oft als unser Freund dargestellt. Oder bloß sein Gottsein steht im Scheinwerferlicht, er ist der ferne Angebetete. Beides wird Jesus nicht gerecht und banalisiert ihn. Es verhindert eine authentische Beziehung zu ihm.

Wir haben zwar immer den Drang dazu, aber wir müssen Jesus, den Christus, nicht vollständig erklären können. Das Herz versteht Dinge, die dem Verstand verborgen bleiben.


Martine Regenwetter, Partage.lu - Bridderlech Deelen

- Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Es gibt Grund zur Freude!: Wegweiser zum 3. Sonntag im Jahreskreis, 3. Advent
Ist also alles Bestens - während die Welt aus den Fugen gerät, die Spirale der mörderischen Gewalt dreht und unser Planet unter der Belastung des Konsums zusammenbricht? Nein, Gott hebt das Unheil nicht auf. Mensch geworden in Jesus Christus ist er selber ohnmächtig und schutzlos vor Exil, Gewalt, Willkür, Folter und Tod. Mit dieser Thematik setzt sich Elisabeth Werner in ihrem letzten Wegweiser auseinander.
Der Zeitzeuge und Märtyrer Dietrich Bonhoeffer schreibt es - in den Klauen der Naziherrschaft - "Gott ist mit uns am Abend und am Morgen, und ganz gewiss an jedem neuen Tag."
Wegweiser
"Wenn du willst ..." Unter diesem Stichwort steht der heutige Wegweiser von Romain Richer.
-