Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jagdunfall in Fentingen: Urteil rechtskräftig
Lokales 3 Min. 24.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Jagdunfall in Fentingen: Urteil rechtskräftig

Als die Frau von der Kugel getroffen wurde, befand sie sich mit Freunden auf dieser Terrasse.

Jagdunfall in Fentingen: Urteil rechtskräftig

Als die Frau von der Kugel getroffen wurde, befand sie sich mit Freunden auf dieser Terrasse.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 3 Min. 24.09.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Jagdunfall in Fentingen: Urteil rechtskräftig

Am 24. September 2016 hatte die Kugel eines Jägers in Fentingen eine Frau im Gesicht getroffen. Die Richter entschieden auf Fahrlässigkeit. Drei Jahre nach dem Vorfall ist das Urteil aus erster Instanz rechtskräftig.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Jagdunfall in Fentingen: Urteil rechtskräftig“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Der Jäger, durch dessen Kugel am 24. September 2016 eine Frau im Gesicht getroffen und schwer verletzt worden war, wurde zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro verurteilt.
In diesem Stuhl saß die damals 46-jährige Frau, als sie von der Kugel getroffen wurde.
Ein fünfjähriges Jagdverbot sowie eine Geldstrafe von 5.000 Euro forderte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch gegen jenen Jäger, der im September 2016 eine Frau versehentlich angeschossen hatte.
Gericht - Prozess gegen Jäger aus Fentingen -  Gerichtsverfahren gegen Jäger  - Foto : Pierre Matgé/Luxemburger Wort