Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ist das Vintage oder kann das weg?
Lokales 22.09.2022
Gazettchen

Ist das Vintage oder kann das weg?

Lokales 22.09.2022
Gazettchen

Ist das Vintage oder kann das weg?

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Von absurd bis witzig: In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags. Heute geht es um ein altes Paar Schuhe.

Vor drei Jahren sind wir in unser Haus gezogen und mit uns zahlreiche Umzugskartons, die wir vorerst im alten Gewölbekeller abstellten. Da mir dort aber bereits die ein oder andere richtig dicke Spinne – nein, ich übertreibe keineswegs – über den Weg gelaufen ist, verlaufe ich mich nur dort, wenn es auch wirklich sein muss. Und wenn, dann auch nur mit Kopfbedeckung. Man kann ja nie wissen, wo sich diese Dinger aufhalten. Vor kurzem beschlossen mein Mann und ich, endlich die mittlerweile verstaubten Umzugskartons auszuräumen und die Dinge an ihren Platz zu sortieren. Viele Sachen hatten wir in den vergangenen Jahren überhaupt nicht vermisst, sodass diese kurzerhand auch aussortiert wurden.

Ich sehe noch jetzt das verdutzte Gesicht meiner Eltern vor mir.

Doch in den Kisten verbarg sich auch so mancher Schatz. Da waren etwa die sehnlichst vermissten auberginefarbenen High Heels, ein Paar Winterstiefel, meine einstigen Lieblingssneaker und mein erstes Paar Doc Martens. Letztere habe ich mir mit 14 Jahren auf einer Sprachreise in London geleistet. Noch heute sehe ich das verdutzte Gesicht meiner Eltern vor mir, als ich mit lila Stiefeln, einem grün-weiß-lila gestreiften Poncho und Batikschal aus dem Bus stieg. Aber: Die Stiefel sind auch heute – viele Jahre später – noch in einwandfreiem Zustand. 


Gazettchen, die tägliche Kolumne des Luxemburger Wort
In der täglichen Glosse „Gazettchen“ erzählen „Wort“-Autoren von ihren Erlebnissen des Alltags.

Auch meine geliebten schwarz-gelben Sneaker, von denen meine Tochter voll begeistert war, sahen auf den ersten Blick noch einwandfrei aus. Immerhin sei Vintage in, betonte sie. Kurzerhand hatten die Schuhe den Besitzer gewechselt. Bei einem Spaziergang bemerkte ich jedoch, dass das Leder an einer Ecke kaputt war und teilweise abbröckelte. 

Als ich mich wunderte, wieso die Schuhe bei mir über 20 Jahre hielten und bei ihr knapp zwei Tage, kam prompt die Antwort: Erstens wären die Schuhe richtig alt, zweitens lägen die Krümel schon überall in der Schule und drittens hätte ich ihr direkt neue Schuhe kaufen sollen. Vintage ist eben nicht immer cool. 

Hier finden Sie die gesammelten Gazettchen-Kolummnen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema