Wählen Sie Ihre Nachrichten​

IS-Propaganda: 26-jähriger Luxemburger verhaftet
Lokales 24.06.2018 Aus unserem online-Archiv

IS-Propaganda: 26-jähriger Luxemburger verhaftet

IS-Propaganda: 26-jähriger Luxemburger verhaftet

Foto: Shutterstock
Lokales 24.06.2018 Aus unserem online-Archiv

IS-Propaganda: 26-jähriger Luxemburger verhaftet

Weil er Propaganda-Material des sogenannten „Islamischen Staats“ (IS) verbreitet haben soll, hat die Luxemburger Polizei einen Verdächtigen verhaftet. Dabei handelt es sich LW-Informationen zufolge um einen 26-jährigen Luxemburger.

(gs/str) - Die Cellule anti-terroriste (CAT) und die Spezialeinheit (USP) der Polizei hatten bereits am vergangenen Dienstag das Appartement eines 26-jährigen Luxemburgers und seiner Lebensgefährtin in Luxemburg-Stadt durchsucht. LW Informationen zufolge fand der Einsatz in Kirchberg statt. Im Visier der Ermittler war IT-Material, sodass davon auszugehen ist, dass der Verdächtige via Internet und die sozialen Medien auffällig geworden war.


Twitter Isis
Dossier: Dschihad in Luxemburg
Das Großherzogtum ist keine einsame Insel und die menschenverachtende Ideologie radikalislamischer Terroristen zieht nicht an Luxemburg vorbei. Spätestens seit dem Tod von zwei Luxemburger Dschihadisten im syrischen Bürgerkrieg dürfte daran kein Zweifel mehr bestehen.

Wie die Pressestelle der Justiz auf Nachfrage bestätigt, erfolgte die Hausdurchsuchung im Zuge von Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Verbreitung von Propaganda-Material einer terroristischen Organisation (Artikel 135, Paragraf 11 und 12 des Strafgesetzbuches). Bei der Durchsuchung wurde denn auch IT-Material beschlagnahmt und der Verdächtige und seine Freundin festgenommen.

In der Folge wurde der Mann auf Anordnung des zuständigen Untersuchungsrichters verhaftet. Er befindet sich seit Mittwochabend in Untersuchungshaft, die Frau ist auf freiem Fuß. Derweil laufen die Ermittlungen weiter. Das beschlagnahmte Material wird untersucht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

IS-Propaganda: Mann weiter in Haft
Vor zwei Monaten wurde ein Mann festgenommen, weil er verdächtigt wird, Propagandamaterial des sogenannten „Islamischen Staat“ (IS) verbreitet zu haben. Er sitzt immer noch in Untersuchungshaft.
Centre Penitentiaire Schrassig, Prison, Foto Lex Kleren
Dossier: Dschihad in Luxemburg
Das Großherzogtum ist keine einsame Insel und die menschenverachtende Ideologie radikalislamischer Terroristen zieht nicht an Luxemburg vorbei. Spätestens seit dem Tod von zwei Luxemburger Dschihadisten im syrischen Bürgerkrieg dürfte daran kein Zweifel mehr bestehen.
Twitter Isis