Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Interview: "Bürgerbeteiligung wird es nie allen recht machen"
Lokales 8 Min. 07.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Interview: "Bürgerbeteiligung wird es nie allen recht machen"

Lokales Stad a Land, Konstantin WOLF, the office, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort

Interview: "Bürgerbeteiligung wird es nie allen recht machen"

Lokales Stad a Land, Konstantin WOLF, the office, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Lokales 8 Min. 07.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Interview: "Bürgerbeteiligung wird es nie allen recht machen"

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Wie Bürgerbeteiligung glückt, und wann sie zum Scheitern verurteilt ist, erklärt Experte Konstantin Wolf im Interview.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Interview: "Bürgerbeteiligung wird es nie allen recht machen"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Interview: "Bürgerbeteiligung wird es nie allen recht machen"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Es ist still im ehemaligen Stahlwerk Esch-Schifflingen. Die Walzwerkhallen sind leer und so manches Element fällt zusammen. Gemeinderäte hatten nun die Möglichkeit, die Brache zu erkunden.
Lokales,Besichtigung des Arcelorgeländes von Esch/Schifflingen.Stahlwerk, Schmelz,Friche,Arbed. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Die Hauptstädter wollen mitreden - doch in der Stadt Luxemburg tut man sich mit Bürgerbeteiligung schwer.
Lokales,Stade Josy Barthel.Route d'Arlon.Fussballstadion. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Die Entwicklungsgesellschaft Agora hat neue Grafiken veröffentlicht. Sie zeigen, wie das Viertel Esch-Schifflingen einmal aussehen könnte. Dieses soll auf der Brache von Arbed Schifflingen entstehen.