Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Internationales Treffen in Koerich: „Gold Wings“-Anhänger unter sich
Aus ganz Europa waren am Samstag Gold-Wings-Anhänger nach Koerich gekommen.

Internationales Treffen in Koerich: „Gold Wings“-Anhänger unter sich

Foto: Pierre Mousel
Aus ganz Europa waren am Samstag Gold-Wings-Anhänger nach Koerich gekommen.
Lokales 19 03.09.2017

Internationales Treffen in Koerich: „Gold Wings“-Anhänger unter sich

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Etwa 350 Teilnehmer aus 27 Ländern hatten sich für Ausfahrten auf ihren auf Hochglanz polierten Maschinen in Koerich eingefunden.

(pm) - Eher schnurrend denn knatternd kommt ein Motorrad der Marke Honda „Gold Wing“ die Straße hoch. Dabei handelt es sich um die Motorräder der Luxusklasse dieses Produzenten.

Seit 1986 laufen „Gold Wings“ als Sechszylinder vom Band. Seit 1986 wurden Maschinen mit unterschiedlichen Kubikzentimeterhubräumen gebaut. Wegen ihres ausgeklügelten Stauraums eignen sie sich hervorragend für längere Reisen.

Einsteigpreis: 30000 Euro

Die vor 1986 gebauten Vierzylinder waren viel geräuschvoller. Der Einstiegspreis für eine „Gold Wing“ liegt heute über 30000 Euro. Viel Zubehör zur Sicherheits- und Komfortverbesserung vereinfacht die Freude am Fahren. Die Zahl der „Gold Wing Besitzer“ wird in Luxemburg auf etwa 350 geschätzt.

Es handelt sich um eine langlebige Maschine, so Paul Arent vom „Goldwing Club Lëtzebuerg“. Etwa 50 Freunde dieser Motorradgattung gehören dem Verein an. Die Vereinigung hatte während der letzten Tage zum 31. Internationalen Treffen nach Koerich eingeladen.

Etwa 350 Teilnehmer aus 27 Ländern aus ganz Europa hatten sich für Ausfahrten auf ihren auf Hochglanz polierten Maschinen, und zum gemütlichen Beisammensein zum Fachsimpeln eingefunden. Ein besonderes Ereignis war die Lichterfahrt am Freitagabend. pm