Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Internationale Schulklassen boomen
Lokales 11.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Internationale Schulklassen boomen

Internationale Schulklassen boomen

Foto: Pierre Matgé
Lokales 11.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Internationale Schulklassen boomen

Deutlich mehr Schüler haben sich in diesem Jahr in eine internationale Schulklasse an einer öffentlichen Schule eingeschrieben.

(str) - 2.206 Schüler haben sich für die Rentrée 2018 in eine internationale Schulklasse einer öffentlichen Schule eingeschrieben. Das sind fast 600 mehr als im Vorjahr. In privaten Schulen ist die Zahl konstant geblieben. Das geht aus einer Mitteilung des Unterrichtsministeriums hervor.

Insgesamt sind in Luxemburg für dieses Schuljahr 55 .757 Grundschüler eingeschrieben. 49.187 Schüler besuchen eine staatliche und 6 .570 eine private Grundschule. Für die Sekundarschule haben sich 46.956 Schüler angemeldet – 37.625 im öffentlichen und 9.331 im privaten Unterricht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Statistiken aus dem Unterrichtsministerium
Zur Rentrée werden in der Grundschule fast 50 000 Schüler erwartet. In den Lyzeen sind für 2017/2018 rund 41 000 junge Menschen eingeschrieben. Der Rest verteilt sich auf Schulen um Luxemburg, die nicht dem offiziellen Programm folgen.
Schulanfang in der Europaschule in Mamer - rentree scolaire ecole europeenne Mamer
Privatschulen in Luxemburg
Immer mehr Eltern melden ihre Kinder in Privatschulen an. Sie erhoffen sich eine bessere Betreuung und gute Abschlüsse. Oft ist das Sprachenangebot ausschlaggebend. Im Zuge der Internationalisierung der Schülerschaft müssen die öffentlichen Schulen sich ebenfalls neu aufstellen.
Das Angebot an internationalen Schulen hat sich in den vergangenen zehn Jahren enorm erweitert.
Für genau 88.300 Kinder und Jugendliche beginnt in wenigen Tagen der Schulalltag. Dies geht aus den rezenten Statistiken des Bildungsministeriums zur Rentrée 2015/2016 hervor.
Fast 50.000 Kinder besuchen die Grundschule.
Die geplante internationale Schule in Differdingen soll 2016 ihre Tore öffnen. Bildungsminister Claude Meisch hat im Rahmen seiner Antwort auf eine parlamentarische Frage Details zum Konzept geliefert.
Das "Plateau du funiculaire" liegt entlang der Umgehungsstraße des Zentrums von Differdingen. Hier soll das neue Lyzeum mit angegliederter internationaler Schule entstehen.