Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Infinity Shopping: Flaute an der Porte de l'Europe
Lokales 3 Min. 15.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Infinity Shopping: Flaute an der Porte de l'Europe

Die Terrassen sind sehr gut besetzt, ein trügerisches Bild.

Infinity Shopping: Flaute an der Porte de l'Europe

Die Terrassen sind sehr gut besetzt, ein trügerisches Bild.
Foto: Julian Pierrot
Lokales 3 Min. 15.08.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Infinity Shopping: Flaute an der Porte de l'Europe

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Den Geschäftsleuten des Infinity-Einkaufszentrums in Kirchberg macht nicht nur das Corona-Virus zu schaffen. Die Ursachen gehen tiefer.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Infinity Shopping: Flaute an der Porte de l'Europe“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf Kirchberg sollen in den kommenden zehn bis 20 Jahren 7.000 Wohnungen entstehen. Der Staat besitzt den Großteil der Flächen und will dort vor allem erschwingliche Wohnungen bauen.
Kuebebierg (blau, 33 Hektar) und Laangfur (rot, 24 Hektar): Hier werden in den kommenden 20 Jahren 3.678 Wohnungen gebaut.
Die in der Krise entdeckte Liebe zum Fahrrad deckt die Schwächen der Infrastruktur auf. Das Mobilitätsministerium will erst im Juni neue Maßnahmen ankündigen.
Mehr Platz für Radfahrer: In Zeiten von Corona hat das Zweirad enorm an Beliebtheit gewonnen.